Jürgen Klopp über Frau Ulla: "Sie hätte zigfachen Grund gehabt, mich rauszuwerfen"

Der BVB-Trainer äußert sich bei Pressekonferenz zu den Fremdgeh-Gerüchten

Jürgen Klopp räumt mit den Gerüchten auf, er habe seine Frau Ulla mit einer Spielerfrau betrogen. Er sagt: Seit 2005 sind der BVB-Trainer und die Kinderbuchautorin verheiratet - hier bei der standesamtlichen Hochzeit. 

Fremdgeh-Gerüchte um Jürgen Klopp, 47, machen die Runde: Der Noch-Trainer des Fußballvereins Borussia Dortmund soll seine Frau Ulla mit einer Spielerfrau betrogen haben, so lautet der Vorwurf. Doch "Kloppo" bezieht Stellung - in gewohnt lustiger Manier ... 

Jürgen Klopp räumt mit Fremdgeh-Gerüchten auf

Normalerweise nutzen Fußballtrainer und Pressevertreter die Pressekonferenz vor einem wichtigen Spiel (Dienstag, 28. April, 20:30 Uhr im Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern) dazu, über Erfolgschancen und Spieler-Aufstellungen zu debattieren, diesmal allerdings war auch Jürgen Klopps Privatleben von großem Interesse. So konfrontierte BVB-Pressesprecher Sascha Fligge selbst den scheidenden Trainer von Borussia Dortmund mit Gerüchten, er habe seine Frau Ulla mit einer Spielerfrau betrogen. 

"Kloppo" gibt trocken zu Protokoll:

Ich bin in meinem Leben relativ selten mit Gerüchten konfrontiert worden, die mich interessiert hätten. Aber so ein Gerücht könnte man auch direkt wieder ad acta legen.

Er machte außerdem klar: "Ich liebe Ulla nach wie vor von ganzem Herzen. Sie hat mich nicht rausgeworfen."

"Sie hätte zigfachen Grund gehabt, mich rauszuwerfen"

Er und Ulla sind seit 2005 verheiratet, brachten aus früheren Beziehungen jeweils einen Sohn mit in die Ehe. Kennengelernt haben sich die beiden in einem Café in Mainz, in dem sie kellnerte. Bereits in früheren Interviews geriet der mitunter hitzige BVB-Trainer, angesprochen auf seine Ehe ins Schwärmen. Und doch, Klopp räumt bei der Pressekonferenz schmunzelnd ein:

Sie hätte möglicherweise zigfachen Grund dafür gehabt, aber nicht, weil ich etwas mit einer anderen Frau gehabt hätte. Sondern weil ich ein bisschen doof bin. Aber auch das ist nicht passiert. Bei mir zu Hause ist alles cool. Es läuft sogar so gut, ich könnte sogar noch was abgeben fürs Berufliche. Damit wäre das Thema hoffentlich auch geklärt.

Tatsächlich also läuft im Hause Klopp also alles rund - anders vielleicht als auf dem Spielfeld: Jürgen Klopp gibt seinen Trainerposten beim BVB zum Saisonende im Juni ab. 

Was sagst du dazu, dass Klopp den BVB verlässt?

%
0
%
0