Kardashian-Weihnachten ohne Transgender Bruce Jenner

Ex-Frau Kris Jenner will ihn an den Feiertagen nicht dabei haben

Bruce Jenner soll Weihnachten ohne seine Familie verbringen. Im Oktober sah Bruce Jenner bereits sehr weiblich aus. Während seiner Ehe mit Kris Jenner wirkte er noch deutlich männlicher.

Seit Monaten ist Bruce Jenner, 65, der Ex-Mann von Kris Jenner, 59, und Stiefvater von Kim Kardashian, 34, kaum wieder zu erkennen. Der ehemalige Frauenschwarm wird immer weiblicher und es wird längst spekuliert, dass er eine Geschlechtsumwandlung anstrebt. Seiner Familie passt das gar nicht, denn das Thema wird zuhause tot geschwiegen und jetzt wurde Bruce sogar an Weihnachten ausgeladen!

Kris weiß, wie man Traumquoten erzielt

Der Kardashian-Klan rund um Kris Jenner ist eigentlich dafür bekannt, jedes noch so kleine Detail in der Familie, das für die Öffentlichkeit interessant sein könnte, auszuschlachten und zu vermarkten.

In ihrer Reality-TV-Show „Keeping Up With The Kardashians“ wird wirklich alles gezeigt. Zwei Mal schon war die Kamera im Kreissaal dabei, als Kourtney Kardashian, 35, ihr erstes und zweites Kind zur Welt brachte.

Als Baby Nr. 3 am vergangenen Sonntag, 14. Dezember, geboren wurde, soll es zu einem großen Streit gekommen sein, weil Kourtney nicht wollte, dass sie erneut bei einer Geburt gefilmt wird. 

Auch bei ihren Ehe-Problemen nehmen die Kardashians kein Blatt vor den Mund. Nur ein Thema wird in der berühmten Großfamilie totgeschwiegen: Dass Bruce Jenner langsam aber sicher zur Frau wird.

Bruce ist ein Transgender

Zeitgleich zu der Trennung von Kris Jenner im Oktober 2013 begann die Wandlung des 65-Jährigen. Schon damals wurde spekuliert, dass sich das Paar nach 22 Jahren Ehe aufgrund der körperlichen Veränderungen des ehemaligen Olympia-Profis getrennt haben soll.

Anfang dieses Jahres begannen die OPs. Im Januar ließ sich Bruce den Adamsapfel verkleinern. Im Oktober sorgt ein Foto für ziemlich viel Gesprächsstoff: Es sieht ganz danach aus, als hätte er sich Brüste implantieren lassen.

Kris bestreitet bis heute, dass ihr Ex-Mann sich zur Frau umwandeln lässt:

Das ist einfach nur dumm. Die Medien behaupten das schon seit den 70er Jahren!

Weihnachten ohne die Familie

Gegenüber „RadarOnline“ verriet ein Insider jetzt, dass Bruce als der „pinke Elefant“ der Familie bezeichnet wird und über seine lackierten Fingernägel, seinen operierten Adamsapfel, seine Ohrringe und seine langen Haare wird konstant hinweggesehen.

Jetzt hat ihn die 59-Jährige sogar von den Festlichkeiten an Weihnachten ausgeladen. Ob das so eine gute Idee ist? Schließlich hängen Kendall und Kylie Jenner sehr an ihrem Vater und verbringen gerne Zeit mit ihm, trotz seiner Geschlechtsumwandlung. Das weiß auch der Insider:

Seine Kinder lieben ihn sehr. Was auch immer er mit seinem Leben vor hat, seine Familie steht hinter ihm, denn sie bekamen von ihm IMMER Liebe und finanzielle Unterstützung.

Findet ihr die Ausladung gerechtfertigt?

%
0
%
0