Karrieresprung! Beatrice Egli bekommt ihre eigene TV-Show

Mit "Die große Show der Träume" möchte der "DSDS"-Star neu durchstarten

Ein Grund zum Freuen: Beatrice Egli bekommt mit Im Jahr 2013 gewann die Schweizerin Beatrice ist total aufgeregt vor der neuen Herausforderung einer eigenen TV-Show:

Im Jahr 2013 war sie Deutschlands neuer Superstar und gewann mit ihrer süßen Schlager-Attitude jede Menge Fans hinzu. Doch wie jeder "DSDS"-Sieger, muss auch Beatrice Egli, 26, hart arbeiten um im Gespräch zu bleiben und weiterhin Musik machen zu können. Jetzt der große Karriere-Clou: Die Blondine bekommt im Schweizer Fernsehen ihre eigene TV-Show.

Hier kommt Bea!

Kaum zu glauben, aber wahr. Zwei Jahre nach dem großen Durchbruch als Bohlens Liebling und manchen Auf und Abs im grellen Licht der Aufmerksamkeit geht es für Beatrice Egli jetzt steil bergauf.

Hieß es früher noch gerade die Schweizer, Beas Landskollegen, würden eine recht bescheidene Meinung von ihr haben, startet sie nun doch bald in ihrem Heimatland durch.

Erst Sängerin, dann Moderatorin

Beatrice Egli wird für den "SRF" durch "Die große Show der Träume" führen und sich erstmals als Moderatorin eines so großen TV-Events unter Beweis stellen. Der Sender stellte das Konzept nun vor:

 

Die Talente, die von Beatrice Egli ausgesucht und vorgestellt werden, bekommen in der Sendung die Gelegenheit, ihr Können einem Millionenpublikum vorzuführen. Es sind Menschen wie du und ich, die aber alle eine ganz besondere Fähigkeit mitbringen. Ihre Geschichten werden in Zuspielern, Talks und Aktionen gezeigt."

 

Wann genau die erste Folge ausgestrahlt wird, steht allerdings noch nicht fest. Aber: Ab Juni wird gedreht! Und Beatrice Egli? Ist die sympathische Schlager-Maus aufgeregt? Gegenüber "blick.ch" lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf:

 

Es kribbelt und vibriert, meine erste eigene TV-Show. Das ist eine große Ehre und Herausforderung, der ich mich mit voller Leidenschaft stellen werde. Träume braucht jeder und diese Sendung bietet die Chance, Träume wahr werden zu lassen.