Kate Hall: Depressiv durch falsche Ernährung

Die Gattin von Detlef D! Soost spricht über die "Depressionsfalle"

Fitness-Freaks unter sich: Detlef D! Soost und Kate Hall. Die schöne Musikerin sagt, eine falsche Ernährung habe sie depressiv gemacht. Heute geht es Kate Hall aber blendend!
 

Kate Hall, Ehefrau von Tänzer und Choreograf Detlef D. Soost, 44, hat zugegeben, dass eine falsche Ernährungweise bei ihr zu Depressionen führte. Die 31-jährige Sängerin und Tänzerin war sportlich immer aktiv gewesen, bewegte sich seit ihrer Kindheit viel - dennoch hat sich die Dänin aufgrund ihrer ungesunden Essgewohnheiten über eine lange Zeit hinweg sehr unwohl gefühlt.

"Zu viel weißen Zucker, Weizenmehl, viel Fleisch, viel Essen to go"

In einem Interview mit der "Berliner Zeitung" hat die schöne Brünette verraten:

 

Ich habe mich jahrelang extrem ungesund ernährt, zu viel weißen Zucker, Weizenmehl, viel Fleisch, viel Essen to go. Ich hatte mich nie mit dem, was ich esse auseinandergesetzt, hatte einen völlig übersäuerten Körper.

 

Depressionfalle durch falsche Ernährung

Diese Ernährung habe sich sehr negativ auf ihre Stimmung ausgewirkt:

Ich steckte jahrelang in der Depressionsfalle!

, weiß Kate heute.
 

Heute fit und happy!

Erst eine aktive Lebensplanung und eine umfassende Ernährungsumstellung zu der Zeit, als sie ihren jetzigen Ehemann Soost kennenlernte, konnten ihr den Lebensmut wieder zurückgeben. Mit dem Tänzer hat die Moderatorin eine mittlerweile fünfjährige Tochter. Weiterer Nachwuchs ist derzeit nicht geplant:
 

Drei Kinder, zwei Jobs, der Haushalt - da hat man genug zu tun. So wie es gerade ist, schaffen wir es noch ganz gut.

Doch auch so ist die kleine Familie richtig happy, wie sie immer wieder auf Instagram zeigt:

 

Ohhhhh sind wir glücklich gerade! Die Sonne scheint uns direkt ins herz

Ein von Kate Hall (@katehallmusic) gepostetes Foto am