Katie Price - Tochter Princess hasst ihren Namen

Das Model tut ihren Kindern mit den außergewöhnlichen Namen keinen Gefallen

Katie Price' Tochter Princess hasst ihren Namen Ihr Vater Peter Andre soll sie nicht mehr Princess nennen Katie Price versteht nicht, warum ihre Tochter keine Prinzessin mehr sein möchte

Gerade erst wurde der Name ihrer jüngsten Tochter verraten, da muss Katie Price, 36, auch noch Kritik am Namen ihrer ersten Tochter, Princess, 7, einstecken – und zwar von keiner geringeren als Princess selbst. Im Interview mit dem britschen Radiosender „Magic FM“ erzählte deren Vater Peter Andre, dass seine Tochter sehr unglücklich mit ihrem speziellen Vornamen ist.

Dabei macht sich die Fünffach-Mami Katie doch so viele Gedanken. Für ihren jüngsten Spross benutzte sie sogar zwei Monate lang einen „Arbeitstitel“, weil sie sich für keinen Namen entscheiden konnte. Ob die kleine Bunny sich später auch für ihren Namen schämen wird?

Auszeit für Pinkfarbenes und Prinzessin

Ihre große Schwester jedenfalls hasse ihren Namen. „Princess sagt mir, dass sie von mir nicht mehr Princess genannt werden möchte und sie mag auch die Farbe Pink nicht mehr. Auf einmal möchte sie alles in Blau“, berichtet ihr Vater. Dieser Sinneswandel überrasche sowohl ihn als auch seine Ex-Frau Katie. Dass ihr kleines Mädchen keine Prinzessin mehr sein möchte, erscheint ihrer Mutter völlig unverständlich.

Vielleicht ist es ja nur eine Phase, in der Princess sich selbst ausprobieren möchte. Andererseits ist es verständlich, denn mit ihrem Namen wird die Siebenjährige in einen Stereotyp gezwängt, der vielleicht gar nicht zu ihr passt.

Themen