Katja Kühne: Shitstorm nach Bunny-Auftritt

Auf Facebook wird sie als „billig“ betitelt

Ist es okay für eine Mutter sich für den „Playboy“ auszuziehen? Katja Kühne, 29, hat genau das getan. Seitdem hagelt es Kritik für die Ex „Bachelor“-Kandidatin.

Katja Kühne scheint Gefallen an ihrem Dasein als Playboy-Bunny gefunden zu haben. Nachdem sie in der Novemberausgabe des Männermagazins die Hüllen fallen gelassen hat, nahm sie jetzt an der „Playboy Clubtour“ im „Blauen Salon“ in ihrer Heimatstadt Dresden teil.

Im siebten Bunny-Himmel

Gemeinsam mit anderen „Häschen“ posierte sie für ein Foto, das sie auf Facebook postete. „Gestern Abend habe ich nur noch Bunnys gesehen“, schrieb die 29-Jährige dazu.

Ist Katja zu freizügig?

Auf negative Kritik musste die Blondine nicht lange warten. „Wie billig kann man denn sein?“, kommentierte Userin Julia Nox den Schnappschuss. 

Katja will sich den fiesen Spruch jedoch nicht gefallen lassen und schießt sofort zurück: „Weißt du Henry Linke, da kommt eine auf 500, die es billig findet, zum Beispiel wie die Julia Nox! Solche Menschen tun mir einfach nur leid! Auch wenn ich jemanden nicht mag, gehe ich nicht ins Internet und lasse meinen Frust dort aus!!! Ein Klügerer denkt und schweigt“.

Zum Glück erntete die Ex-Freundin von Christian Tews nicht nur Kritik, sondern wurde von vielen Fans auch für ihre sexy Figur gelobt.