Keine Bambi-Einladung: Indira Weis nackt in Kim Kardashian-POse

Eine kleine Medienkritik der ehemaligen Bro'Sis-Sängerin?

2002 gewann Indira Weis, damals noch Sängerin bei Bro'Sis, den Bambi und auch den New Faces Award. Ihre erfolgreichsten Zeiten in den Medien hat die 35-Jährige mittlerweile aber hinter sich gelassen und war zuletzt in Trash-Formaten wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" oder beim "Promiboxen" zu sehen. Auf Facebook beschwerte sich Indira gestern, 13. November nun, dass sie nicht zu den Bambi Awards 2014 eingeladen wurde.

"Warum werden ehemalige Bambigewinner und Gewinner des New Faces Awards nicht mehr zur Verleihung des Bambi eingeladen?", fragt sich Indira, die sich 2012 für den "Playboy" auszog.

Die Sängerin scheint hinter der nicht vorhandenen Einladung einen Zusammenhang mit ihrem derzeitigen Image zu vermuten und erwähnt ihr "Playboy"-Shooting. Für das Posting entledigt sie sich außerdem erneut der Kleidung; ihren Hintern wendet sie à la Kim Kardashian auf ihrem medienaufwirbelnden "Papermag"-Coverfoto der Kamera zu, den einst gewonnenen Bambi-Award lässt sie auf ihrer Schulter sitzen. 

Indira zu unseriös für Bambis?

Wer die Bambis gestern geguckt hat, weiß, dass es sich bei den Awards um eine seriöse Veranstaltung handeln soll. Neben der skandalfreien Schlagersängerin Helene Fischer lag der Fokus besonders auf Charity-Projekten und ernstzunehmenden Künstlern; neben etablierten Rockbands (U2) und Rappern (Die Fantastischen Vier), dürfen bei den Bambis auch Tenore und Pianisten (Lang Lang und Jonas Kaufmann) auftreten.

Der Dresscode ist für die Männer "Black Tie", für die Frauen "Abendrobe". TV-Gesichter wie Indira Weis, die sich für Männermagazine ausziehen und im Trash-Fernsehen zu sehen sind, finden sich nicht auf dem gleichen Red Carpet, über den gestern auch der Adel, vertreten von Kronprinzessin Mary, schritt.

Medienkritik à la Indira?

Indiras Überraschung kommt nicht von irgendwoher: 

Der "Playboy" und die Bambi Awards gehören zu derselben Mediengruppe; die Mediengruppe, die Indira gleich zwei angesehene Awards verlieh und die sie für ein Nackt-Shooting engagierte - zu dem Bambi wurde sie dieses Jahr nach mehrfacher Unterstützung und Zusammenarbeit aber trotzdem nicht eingeladen. 

Hier gibt es Indiras Original-Posting: