Khloé Kardashian: Heimtückischer Angriff von Ex Lamar Odom!

Ihr Noch-Ehemann lauerte ihr vor dem Fitnessstudio auf

Endet auch diese Scheidung jetzt in einem bitteren Rosenkrieg? Ende 2013 gaben Khloé Kardashian, 31, und Lamar Odom, 35, offiziell ihre Trennung bekannt. Die Scheidung des Paares wurde allerdings vorerst auf Eis gelegt. Im Februar dieses Jahres gab es sogar Gerüchte, dass sich Khloé und Lamar wieder annähernd würden. Angeblich würde der NBA-Star seine Drogen-Eskapaden bereuen und sich einen Neustart mit der Schwester von Kim Kardashian, 34, wünschen. Jetzt wurden die beiden allerdings bei einem heftigen Streit beobachtet.

Verbaler Angriff

Nachdem der Antrag auf eine Scheidung knapp zwei Jahre ruhte, haben Khloé Kardashian und Lamar Odom im vergangenen Monat doch die nötigen Papiere unterzeichnet, um ihre Ehe aufzulösen. Offensichtlich hat der 35-Jährige diesen Schritt aber nur halbherzig unternommen, denn er soll seiner Ex-Freundin jetzt heimtückisch aufgelauert haben.

Wie „TMZ“ berichtet, war Khloé am Mittwoch, 12. August, auf dem Weg zum Sport, als sie Lamar vor dem Fitnessstudio abfing. Ein Augenzeuge berichtet, dass er laut auf die 31-Jährige einschrie und verlangte, dass sie mit ihm reden solle. Weil der Reality-TV-Star allerdings nicht stehen blieb und immer weiter ging, wurde der Profi-Basketballer noch lauter.

Warum war Lamar so wütend?

Plötzlich soll Lamar handgreiflich geworden sein und Khloé am Arm gepackt haben. Daraufhin begann diese zu schreien: „Lass mich los, lass mich sofort los. Stop! Stop!“. Als sich ein weiterer Augenzeuge einschaltete und die Attackierte fragte, ob sie die Polizei rufen wolle, wurde ihr Angreifer sofort wütend: „Du wirst wegen Lamar Odom nicht die Polizei rufen“.

Nach der fiesen Auseinandersetzung brannte Khloé nur noch eine Frage auf der Seele: „Woher wusstest du, dass ich hier bin?“. Eine Antwort bekam sie allerdings nicht. Laut der anwesenden Zeugen war der „Keeping Up With The Kardashians“-Star sichtbar erschüttert, als sie sich zu ihrem Auto begab und davonfuhr.

Welche Konsequenzen Lamar Odom jetzt drohen, ist bisher nicht bekannt.