Kim Kardashian in Angst: So riskant ist ihre Schwangerschaft

Die Reality-Diva und Rapper Kanye West erwarten ihr zweites Kind

Kim Kardashians zweite Schwangerschaft ist sehr riskant. Kanye West und Kim Kardashian haben Angst um das Baby. Im Familienurlaub spannt die schwangere Kim Kardashian nochmal aus. Mit diesem Foto radierte Kim die Gerüchte einer gefakten Schwangerschaft aus.

Nachdem Kim Kardashian, 34, und Kanye West, 36, 2013 ihr erstes gemeinsames Kind, North West, 2, bekamen, dauerte es lange, bis die beiden Reality-TV-Stars sich ihren zweiten Kinderwunsch erfüllen konnten. Dass es Kim so schwer gefallen war, wieder schwanger zu werden, hatte gesundheitliche Gründe. Denn der „Keeping Up With the Kardashians“-Star litt nach ihrer ersten Schwangerschaft an Placenta Accreta, weshalb sie nun eine Risiko-Schwangerschaft erlebt – die ihre letzte sein könnte.

US-Berichten zufolge soll North West, die gerade mit dem ganzen Kardashian-Klan im Familienurlaub ist, sehr aktiv und voller Vorfreude auf ihr Geschwisterchen sein und den Bauch ihrer Mami abtasten. Doch nach ihrem Bruder, einem absoluten Wunschkind, könnte die Familienplanung von Kim Kardashian und Kanye West abgeschlossen sein, denn die Schwangerschaft wird durch ein großes gesundheitliches Risiko beschattet.

"Loch in meiner Gebärmutter"

Der Reality-Diva drohe eine Hysterektomie, also die Entfernung ihrer Gebärmutter, nachdem ihr zweites Baby geboren ist. Gegenüber dem „C“-Magazin sprach Kim Kardashian nun ganz offen über ihre Ängste, die mit der so sehr gewünschten Schwangerschaft zusammen hängen: „Ich hatte ein Leiden namens Placenta Accreta. Es waren ein paar Operationen nötig, um das wieder zu richten, was ein Loch in meiner Gebärmutter hinterlassen hat. Ich glaube, deswegen ist es mir so schwer gefallen, wieder schwanger zu werden.“

Das Risiko ihrer Schwangerschaft

Diese Komplikation, bei der sich die Plazenta zu tief im Uterus festsetzt, kann dazu führen, dass sie sich bei der Geburt nicht wie geplant löst und damit zu starken Blutungen – im schlimmsten Fall sogar zum Tod – führen kann. Diese Tatsache macht Kim Kardashian und Kanye West auch während ihrer zweiten Schwangerschaft große Angst, denn das Risiko ist groß.

Angst vor der Geburt

Es sei wahrscheinlich, dass Kim erneut Placenta Accreta haben wird. „Wenn die Plazenta noch tiefer verwachsen ist als beim letzten Mal, sind sie darauf vorbereitet, meinen Uterus entfernen zu lassen, was mir ein bisschen Angst macht“, gibt Kim gegenüber dem Magazin zu. Trotzdem müsse man erstmal abwarten, wie die Geburt ihres Sohnes verläuft.

Monatelang hatten Kimye versucht, erneut schwanger zu werden. Unzählige Arztbesuche später konnte Kim Kardashian im Juni endlich ihre zweite Schwangerschaft verkünden: Anfang Dezember werde ihr Sohn geboren.