Kim Kardashian zeigt ihre Brüste für 42 Millionen Instagram-Fans!

Der Reality-TV-Star weiß seine Follower gekonnt zu bezirzen

Wow! Kim Kardashian grüßt ihre 42 Millionen Fans mit einem freizügigen Selfie. Es scheint, als sei Brüste-Parade gewesen und auch Schwester Kourtney hat daran teilgenommen. Auch sonst zeigt sich Kim Kardashian gern halb entblößt.

Hallo, Kim Kardashian, 34! Der Reality-TV-Star hat sich für eine bestimmte Anzahl an Instagram-Fans etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Denn Kim knackte die 42 Millionen-Marke! Ein Grund, seiner Freude freien Lauf zu lassen und auch den eigenen wirklich gut gebauten Brüsten endlich ein bisschen mehr Freiheit zu gönnen.

Wer ist noch Beyoncé?

Schafft es Kim Kardashian mit diesem sexy Selfie einen neuen Rekord zu knacken und Beyoncé, 33, vom Social-Media-Thron zu stoßen? Gut möglich.

Schon länger ist bekannt, dass sich die beiden Frauen von den besten Freunden Jay-Z und Kanye West nicht wirklich grün sind (Stichwort: Date-Desaster) und Queen B in die Schranken zu weisen, wäre für Kim K. mit Sicherheit ein wahrer Hochgenuss! 

Und jetzt liegt dieses Ziel zum Greifen nah: Kim hat die 42-Millionen-Marke bei Instagram geknackt. Das heißt: 42 Millionen Menschen auf der weiten Welt folgen dem Profil der schwarzhaarigen Schönheit und unterstützen sie damit natürlich auch.

Denn was wäre Kim ohne ihre zahlreichen Anhänger? Auf jeden Fall jemand mit 100.000.000 weniger Selfies. 

Hallo Brüste von Kim. K!

Aber es ist so: Kim Kardashian ist Beyoncé gefährlich auf den Fersen. Für diese Instagram-Ehre hat die 34-Jährige ein süßes Bonbon auf die Seite geworfen. Kim postete ein Foto, das nichts mehr der Fantasie überlässt.

Der (etwas unnatürlich voluminöse) Mund ist zum Knutschen geformt. Ihre beiden Brüste sind wohl gerundet in einem Top zu sehen, und aus was für einer Perspektive! Die Schwangerschaft zeigt auf jeden Fall ihre tief weiblichen Züge. Dazu die Worte: "42 Millionen!" Und was sollen wir sagen: Bis jetzt sind es sogar bereits 42,3 Millionen Follower!

Kim weiß eben, wie es geht.