Komponist James Last ist tot

Der Musiker verstarb im Alter von 86 Jahren

Sein letzter Auftritt in einer Show: James Last im März in der NDR Talk Show mit seiner Frau Christine. James Abschied von James Last, der 70 Jahre auf der Bühne stand. James Last verstarb im Alter von 86 Jahren.

Abschied von einem ganz Großen: Das musikalische Multitalent James Last ist tot. Der Komponist verstarb am Dienstag, 9. Juni, im Alter von 86 Jahren in seiner Wahlheimat Palm Spring, Florida, wie sein Konzertveranstalter „Semmel Concerts“ heute bekannt gab.

Ausnahmekarriere

Der gebürtige Bremer konnte eine Glanzkarriere vorweisen, begeisterte Jung und Alt und sorgte bis zuletzt für ausverkaufte Hallen.

Musiker, Komponist udn Produzent

Ganze 70 Jahre stand „Hansi“ auf der Bühne. Bis kurz vor seinem Tod tourte er mit seiner Abschiedstournee „Non Stop Music" und begeisterte seine Publikum.

Weltweit gefeiert

Seine Karriere begann in den 40er Jahren. In den 70er Jahren machte er mit seinem 40-köpfigen Orchester die Stilrichtung „Happy Sound“ populär. Das wohl berühmteste Werk des Künstlers war sein Song „Der einsame Hirte“, der es in den Soundtrack des Terantino-Films „Kill Bill“ schaffte.

Neben seiner eigenen Musik schrieb der Produzent auch für viele andere Künstler große Hits. Im Juli stand sein nächstes ausverkauftes Konzert in der Londoner Royal Albert Hall an. Und das bereits zum 90. Mal. Das schaffte bisher kein anderer nicht britischer Musiker.

Bis zu seinem Tod lebte Last mit seiner zweiten Ehefrau Christine in den USA.