Krankenhaus! Cranberries-Frontfrau Dolores O'Riordan: brutaler Zickenkrieg im Flieger

Tritte, Schläge und eine Kopfnuss der "Zombie"-Sängerin

Austraster im Flieger: Dolores O'Riordan Die dreifache Mutter soll eine Flugbegleiterin geschlagen, getreten und bespuckt haben O'Riordan wurde in den 90ern mit der Band The Cranberries berühmt

Zickenzoff über den Wolken: Zwischen der Sängerin der Band The Cranberries und einer Stewardess war es auf einem "Aer Lingus"-Flug von New York nach County Clare, Irland, zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Beide Frauen sollen dabei verletzt worden sein - Dolores O'Riordan, 43, musste sich nach dem Streit sogar im Krankenhaus behandeln lassen.

Festnahme!

Die 43-jährige Musikerin wurde nach der Attacke gestern Morgen, 10. November, verhaftet, befindet sich aber bereits wieder auf freiem Fuß. "Aer Lingus" bestätigte den Zwischenfall, gab aber keine weiteren Details bekannt.

Der Polizei zufolge hat sich bei der Verhaftung auch ein Beamter verletzt.

"What's in your head, Zombie?" sang die Irin 1994 in ihrem Welthit "Zombie". Das Lied war ein Protestsong gegen den Nordirlandkonflikt im Speziellen - und gegen Gewalt und Krieg im Allgemeinen. Der dreifachen Mutter selbst scheint ihre eigene Message allerdings vergessen zu haben - denn die Berichte über die Auseinandersetzung lesen sich wie eine Gewalt-Orgie.

Tritte, Schläge und eine Kopfnuss

So soll sie soll die Stewardess getreten, geschlagen, angespuckt und ihr sogar eine Kopfnuss verpasst haben, berichtete die Zeitung "Irish Times". Die Flugbegleiterin soll sich unter anderem an ihrem Fuß schwer verletzt haben.

O'Riordan schaffte gemeinsam mit ihrer Band den großen Durchbruch in den 1990ern mit dem genannten Song. The Cranberries haben weltweit mehr als 40 Millionen Platten verkauft. Zuletzt war die Sängerin als Jury-Mitglied bei der irischen Ausgabe von "The Voice" zu sehen. Sie selbst hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert.