Krass! So könnte das Ende von "Die Simpsons" aussehen

Es hört auf, wo es angefangen hat

Irgendwie ist es ja eine ziemlich coole Idee. Eigentlich glaubt zwar im Moment noch keiner an ein Ende der Kult-Serie „Die Simpsons“, aber für den Fall, dass sie mal doch abgesetzt wird, hat man sich bereits eine interessante Idee einfallen lassen.

Seit über 25 Jahren läuft die gelbe Familie aus Springfield im TV und fährt dabei immer noch ganz ordentliche Quoten ein. Und das, obwohl mittlerweile so ziemlich jede erdenkliche Geschichte gezeigt wurde. 

Gegenüber CNN hat Showrunner Al Jean jetzt verraten, welches Ende er sich für die Serie, an der fast seit Anfang an mitarbeitet, vorstellt. 

Der ewige Kreis des Lebens

„Ich dachte, es wäre cool, wenn sie sich in der letzten Episode darauf vorbereiten würden, auf ein Weihnachtskonzert zu gehen und dann gehen sie zu dem Konzert, das die allererste Folge also „Es weihnachtet schwer“ eröffnet, sodass die komplette Serie ein Kreislauf ist, der nie endet.“

„Das wäre meine Idee, das Format abzuschließen, aber bisher hat mich noch keiner danach gefragt“, gibt Jean weiter an. Zwar ist das Ende sicherlich noch fern, aber die Idee ist mal echt originell.

Wie gefällt euch das mögliche Serienende?

%
0
%
0
%
0