Krass! So reagiert Iggy Azalea auf Eminems Vergewaltigungs-Rap

Der Rapper hat sich mit der Falschen angelegt

Gerade noch drohte er, Lana del Rey, 29, ins Gesicht zu schlagen, jetzt deutet Eminem, 42, in seinem neuen Song „Vegas“ an, er wolle Iggy Azalea, 24, vergewaltigen. Gewalt gegenüber Frauen ist zwar kein neues Rap-Thema für ihn, doch diesmal hat er sich offensichtlich mit der Falschen angelegt. Iggy nämlich reagierte nun mit einem Statement, dass Eminem wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen könnte.

In seinem neuen Song rappt Eminem, sie solle es nicht wagen, ihre Vergewaltigungspfeife auszupacken, wenn er sie festhält: „Pack den Scheiß weg, Iggy. […] Schrei! Das liebe ich“. Solche Pfeifen sind in Amerika üblich, damit sich junge Frauen im Notfall bemerkbar machen können.

Coole Reaktion

Via Twitter reagierte die australische Rapperin vergleichsweise gelassen auf den Vergewaltigungs-Rap. Sie schrieb dort zunächst:

Ich bin gelangweilt von alten Männern, die zur Unterhaltung junge Frauen bedrohen

Ein weiterer Tweet der Musikerin erklärt, Frauen in der Musik seien generell deutlich mehr Belästigungen und Kritik ausgesetzt als ihre männlichen Kollegen. Trotzdem aber hätten sie die „dickeren Eier“ in der Musik.

Idol will die Schwester vergewaltigen?!

Besonders seltsam findet Iggy jedoch, dass ihr 14-Jähriger Bruder, der „der größte Eminem-Fan“ sei, nun hören muss, wie sein Idol sagt, „dass er mich vergewaltigen will. Schön!“, so die Australierin auf Twitter.

Ob Iggys Bruder die längste Zeit Eminem-Fan gewesen ist?