Kris Jenner bricht weinend zusammen! "Bruce ist gestorben!"

Die Geschlechtsumwandlung von Bruce Jenner ist hart für die Kardashian-Mutter

Während für ihn ein neues Leben beginnt, scheint sie das alte mit ihm noch immer nicht verarbeitet zu haben. Bruce Jenner, 65, outete sich öffentlich als Transgender in einem großen Interview und bekam dafür viel Zuspruch von seiner Familie und vielen Promis. Doch so sehr man ihm die Erfüllung seines Wunsches gönnt - auf der anderen Seite steht Exfrau Kris Jenner, 59, die jetzt unter Tränen gestand, wie schwer alles für sie ist.

Er hat schon viel geschafft, doch es liegt noch ein weiter und sicher steiniger Weg vor ihm, wenn er die Umwandlung zur Frau komplett machen will. Die notwendigen Operationen sind bereits für den nächsten Frühling geplant.

Kris Jenner kommen die Tränen

In einem „Keeping Up with the Kardashians“-Special über Bruce Jenner bricht Kris Jenner in Tränen aus und gesteht:

Ich vermisse Bruce einfach. Ich brauche auch eine Weile, um die Beziehung zu betrauern. Man denkt, dass man mit jemandem alt wird und dann verändert sich die Person in nur wenigen Jahren drastisch. Alles, was ich wirklich habe, sind meine Erinnerungen. Ich sehe mir Bilder von dir und den Kindern an und ich bin wirklich traurig, weil ich das Gefühl habe, dass du gestorben bist. Bruce ist gestorben, verstehst du? Und es ist wirklich schwer für mich, das zu begreifen

Auch Stieftochter Khloé Kardashian kann den Ernst der Lage noch nicht ganz fassen, dass Bruce wirklich komplett zu einer Frau werden will.

Bruce will den endgültigen Schritt gehen

"Uns wurde nie gesagt, dass du dich komplett umoperieren lassen willst. Ich denke nicht, dass es fair ist, dass du uns nicht erzählst, wie nahe in der Zukunft das Ganze liegt (…)."

Bruce Jenner ist aber anscheinend endlich bereit, seinen eigenen Weg zu gehen und das am liebsten mit seiner Familie - inklusive Kris Jenner.

Seht hier den passenden Clip: