Krise? Kanye West: Thanksgiving ohne Kim Kardashian

Der Rapper sorgt für weitere Trennungsgerüchte

Kim Kardashian und Tochter North verbrachten Thanksgiving ohne Kanye West. Er soll ihre Mutter Kris Jenner nicht ertragen können. Dabei zeigen sie sich noch immer so verliebt.

Eigentlich ist Thanksgiving ja bekanntlich ein Fest, das man in den Vereinigten Staaten traditionell mit der ganzen Familie feiert. Bei den Kardashians war das dieses Jahr auch der Fall, doch während sich Kim, 34, und Co. über das leckere Essen freuten, fehlte doch tatsächlich ihr geliebter Mann Kanye West, 37, und heizt damit die Trennungsgerüchte um das Paar weiter an. Um seine Ehe zu retten, soll er nun seinen ganz eigenen Plan verfolgen.

Zumindest die Hochzeit von „Kimye“ war märchenhaft und atemberaubend, schließlich fand sie in einem pompösen Schloss statt. Mittlerweile ist das Paar einige Monate verheiratet und schon jetzt soll nach Angaben einiger Medien der Lack bei den Beiden ab sein. Denn während sie hin und wieder auf dem roten Teppich gute Miene zum bösen Spiel machen, berichtete „Radar Online“, dass Kim bereits von Scheidung spricht. 

Thanksgiving in Paris

Nun gibt es weiteren Zündstoff, denn wie „Page Six“ schreibt, soll Kanye Thanksgiving lieber in Paris verbracht haben und nicht bei seiner Frau und seiner Tochter North. 

Kim feiert ganz entspannt

Kim selbst hatte anscheinend auch ohne ihren Gatten ein tolles Fest und schrieb gelassen auf Twitter: „Frohes Thanksgiving! Ich bin so dankbar, dass ich den Tag mit meiner ganzen Familie verbringen durfte in Khloes Haus. Sie hat so ein leckeres Essen zubereitet“, so ihr Tweet. 

 

 

Doch warum war der Rapper nicht anwesend? Bereits seit einiger Zeit soll er mit Mutter Kris Jenner ein massives Problem haben. Wie die amerikanische "OK!" nun berichtet, hat er anscheinend nun auch von Kims ganzer Familie die Nase gestrichen voll. „Er ist totunglücklich, wenn er in ihrer Nähe ist“, erzählt eine Quelle. So plant Kanye, mit Kim, Kind und Kegel wegzuziehen, um ein entspannteres Leben abseits des Reality-Wahnsinns zu führen. 

Umzug als einziger Ausweg?

Wie das Magazin weiter berichtet, denkt er über eine Zukunft in Paris oder New York nach. War sich Kanye also nur ein neues Heim für sich und seine Liebsten anschauen? Schließlich ist sogar zwischenzeitlich von einem zweiten Kind bei „Kimye“ die Rede gewesen. Hoffentlich kriegen Kim und Kanye das irgendwie hin, denn dass sie weit weg von ihren Schwestern und ihrer Mutter wohnt, kann man sich bei Kim irgendwie noch nicht vorstellen.