Kristen Stewart wird mit dem französischen „César Award“ ausgezeichnet

Sie ist die erste Amerikanerin, die den Preis gewinnt

Kristen Stewart posiert mit ihrem Kristen wurde diese Ehre als erster Amerikanerin zuteil. Das Lachen fiel ihr in gewohnter Kristen-Manier trotzdem schwer.

Was für eine Ehre! Als Darstellerin der „Bella Swan“ wurde Kristen Stewart, 24, weltweit berühmt. Einen Oscar hat sie bisher jedoch noch nicht gewinnen können. Jetzt wurde ihr jedoch das französische Pendant verliehen, denn für ihre Nebenrolle im Film „Die Wolken von Sils Maria“ wurde sie jetzt mit dem „César Award“ ausgezeichnet. Und das ist etwas ganz Besonderes, denn sie ist die erste Amerikanerin in der Geschichte.

Goodbye USA?

Kristen Stewart hat im Laufe ihrer Karriere schon einige Preise gewonnen, darunter mehrere „MTV Movie Awards“ und „People’s Choice Awards“. Aber jetzt hat sie im Jahr 2015 wohl ihren bisher größten Erfolg erzielt. Am Freitag wurde sie mit dem französischen „César Award“ ausgezeichnet.

Und Kristen scheint es auf der französischen Leinwand sehr gut zu gefallen, denn hinter der Bühne verriet sie gegenüber „Variety“: „Menschen machen Filme in Frankreich aus ganz anderen Gründen als in Hollywood, und es gefällt mir hier ein bisschen besser“.

Soll das etwa heißen, dass die 24-Jährige sich vom amerikanischen Kino abwenden wird? Es scheint ihr in Frankreich jedenfalls ziemlich gut zu gefallen.

Ein „César“ für Deutschland

Auch Deutschland darf sich über einen „César Award“ freuen, denn Wim Wenders gewann den Preis für den besten Dokumentarfilm. Er ist der Regisseur von „Das Salz der Erde“, ein Künstlerportrait das auch für einen Oscar nominiert war.