Kylie Jenner: Ihr AMAs Make-up zum Nachschminken

In wenigen Schritten zum Glam-Look

Zugegeben, manchmal übertreibt Kylie Jenner mit ihrem Make-up - ihre eigentlich schmalen Lippen sahen in letzter Zeit unnatürlich prall aus, aber beim Beauty-Doc war die 17-Jährige nicht, ihr Geheimnis ist simpel: Ganz viel Lipliner! Bei den American Music Awards am vergangenen Wochenende überraschte Kylie alle, als sie mit einem glamourösen Look und in einem weinroten Kleid von Alexandre Vauthier über den Red Carpet schritt. Aber nicht nur Kylies Kleid war wunderschön, wir haben uns besonders in ihr Make-up verliebt und wissen, wie es sich ganz leicht nachschminken lässt!

Rob Scheppy ist der persönliche Beauty-Experte der Kardashians und hübschte auch Kylie für die AMAs auf. Jetzt hat er verraten, welche Produkte und Techniken er für den Beauty-Look verwendet hat und wir fangen, natürlich, mit den Lippen an:

Lippen

Bei der Farbe wollte Scheppy ganz nah am Ton des Kleides bleiben und wählte einen MAC Lip Liner in der Farbe "Burgundy" - keinen Lippenstift! Wer wie Kylie von Natur aus schmale Lippen hat, sich aber einen größeren und volleren Mund wünscht, muss übermalen, übermalen und übermalen - aber immer der natürlichen Form der Lippen treu bleiben. Zum Schluss werden die Lippen schließlich wie mit einem Lippenstift gleichmäßig ausgemalt und bekommen anschließend einen Tupfer der Eight Hour Cream von Elizabeth Arden, damit für ein bisschen Glanz gesorgt ist.

Augen

Scheppy sagt: Der Fokus des Looks lag gar nicht auf den Lippen, sondern bei den Augen! Kylies ohnehin schon große Augen wurden zusätzlich mit einer ganzen Reihe künstlicher Wimpern betont; der Make-up-Artist wählte dafür die "Lash Wardrobe" von Eyeko. Zusätzlich wurden die Klimperwimpern mit der Eyeko "Black Magic Mascara" getuscht, um dem Look noch ein bisschen mehr Drama zu verleihen. Auch für die Augenbrauen gab es Eyeko: Mit dem "Brow Liner" werden die Augenbrauen ausgefüllt und mit dem "BrowGel" fixiert und perfekt in Form gebracht.

Wangen

Bei den Wangen gilt: Jetzt bloß nicht zu viel! Da die Lippen und Augen sehr auffällig sind, muss es jetzt etwas dezenter sein. Rob Scheppy benutzte bei Kylie "Filmstar bronze & glow" von Charlotte Tilbury und konturierte damit leicht und benutzte die hellere Seite, den Highlighter, für einen zart schimmernden Glow.