„Lawrence von Arabien“-Star Omar Sharif ist tot

Der Schauspieler starb im Alter von 83 Jahren

Omar Sharif verstarb im Alter von 83 Jahren. Omar Sharif in seiner Rolle als Omar Sharif als „Sherif Ali Ibn El Kharisch“ an der Seite von „Lawrence von Arabien“, gespielt von Peter O’Toole.

Omar Sharif (†83) verstarb an einem Herzinfarkt in einem Krankenhaus in Kairo, wie sein Agent Steve Kenis bestätigte. Der ägyptische Schauspieler spielte in unzähligen Filmen mit, wurde für einen Oscar nominiert und litt zuletzt an Alzheimer.

Star in über 100 Filmen

Nicht nur als Nebendarsteller in dem Film „Lawrence von Arabien“, für die er als bester Nebendarsteller eine Oscar-Nominierung erhielt, wurde der Schauspieler bekannt. Besonderen Ruhm erlangte er durch seine Rolle als „Doktor Schiwago“, für die er 1966 mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde.

Alzheimer-Erkrankung

Im Mai diesen Jahres ließ sein Sprecher verlauten, dass der Film-Star an Alzheimer erkrankt sei.

Seinen letzten Auftritt auf der großen Leinwand hatte der Ägypter 2013 im Comedy Drama „Rock the Casbah“. Omar Sharif hinterlässt seinen 48-jährigen Sohn Tarek und zwei Enkelkinder.