Lena Dunham: Sport gegen Depression!

Mit Bewegung kämpft der "Girls"-Star gegen die Angst

Nanu? Hat Hollywoods Schlankheitswahn jetzt etwa auch die moppelige "Girls"-Schauspielerin Lena Dunham, 28, erwischt? Will sie sich plötzlich auf Modelmaße trainieren? Entwarnung für alle Fans der kurvigen Schauspielerin! Dem Star geht's gar nicht um die Figur, sondern um die Gesundheit!

Lena beim Sport

Auf Instagram veröffentlichte die "Girls"-Erfinderin jetzt ein Foto von sich im Fitness-Outfit. 

"Sport hat mir gegen meine Ängste geholfen"

Dazu schrieb sie einen berührenden Grund für den Besuch im Fitnessstudio. "Ich habe mir versprochen, dass ich mein Training nicht vernachlässige, auch wenn ich mit der fünften "Girls"-Staffel beschäftigt bin. Der Grund dafür ist: Sport hat mir gegen meine Ängste in einer Weise geholfen, wie ich es nie für möglich gehalten hätte."

Lena leidet an einer Zwangsstörung

Seit ihrem neunten Lebensjahr leidet die Schauspielerin an der Zwangsstörung OCD, muss Medikamente und Antidepressiva schlucken.

Ich weiß, es ist langweilig, wenn Leute einem sagen, man müsse trainieren und es hat bei mir 16 Jahre voller Tabletten gedauert, bis ich darauf gehört habe. Aber jetzt bin ich froh, dass ich es getan habe.

Und weil es Lena inzwischen dank Sport so gut geht, will sie mit ihrem Post nun andere Leute ermutigen, auch mit Bewegung gegen Ängste und Depression vorzugehen.

Sieh dir hier das Video an: