Letizia von Spanien überrascht mit neuem Bob und schockt mit Mager-Look

Immer dürrer! Knochige Schultern, sehnige Arme und hervortretende Rippen bei Preisverleihung

Knochig: Letizia von Spanien verlieh für die Zeitschrift Letizia trägt jetzt Bob. Sie lächelt - doch die Landsleute sorgen sich um ihre Monarchin.  Letizia überreicht einen Preis an Salma Hayek. Edler Look, aber viel zu dünn: Königin Letizia von Spanien in Madrid.  Auweia.

Königin Letizia hat die Spanier mit einem neuen Look überrascht. Die 42-jährige Monarchin trug bei einer Preisverleihung in Madrid deutlich kürzere Haare als in der Vergangenheit - und bezauberte mit einer trendigen Bob-Frisur. Warum ihr Auftritt dennoch schockierte: 

So schön der neue Bob, so erschreckend ihr Mager-Look

Die Königin überreichte in Madrid mehrere Preise, die die Frauenzeitschrift "Woman" vergeben hatte. Dabei fiel auf, dass sich Letizia von ihrer langen Mähne getrennt hat. Überaus edel sieht Letizias raffinierter Bob aus.

Schock-Anblick in schulterfreier Robe

Doch so schön die neue Frisur, so erschreckend ihre Figur: Letizia scheint immer dünner zu werden! Knochige Schultern, sehnige Arme, hervortretende Rippen - besorgniserregend dürr ist die Frau von König Felipe geworden. Besonders Letizias Rücken sorgte in der schulterfreien Robe für einen Schock-Anblick. 

Wiegt sie nur noch 45 Kilo?

Nun gehen die Gerüchte um eine Essstörung der ehemaligen Fernsehmoderatorin wieder los. Zweifach-Mama Letizia soll Palast-Insidern zufolge bei 1,70 Metern nur noch 45 Kilo wiegen - und trotzdem eine strenge Diät halten. So verzichte sie schon seit längerer Zeit komplett auf Kohlenhydrate.

Ein Vorbild für junge Frauen sieht anders aus ...

Noch normal - oder muss man sich Sorgen um Letizia machen?

%
0
%
0