Anzeige

Aufgeräumter Kleiderschrank: Diese 5 Teile gehören auf jeden Fall rein

So mistest du richtig aus

Der Kleiderschrank ist das Heiligtum einer Frau. Keinesfalls überraschend platzt er bei vielen Damen und sogar jugendlichen Mädchen aus allen Nähten. Doch dies ist sowohl mit Blick auf das Kaufverhalten als auch aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht gut. Reduktion lautet das Zauberwort, das natürlich mit Ausmisten einhergeht und dem Trennen von geliebten Stücken verbunden sein kann. Du siehst das alles schon auf dich zukommen? Dann legen wir dir hier 5 Teile ans Herz, die auf jeden Fall in deinen Kleiderschrank gehören und die du guten Gewissens drin lassen darfst.

Eine schwarze Jeans sollte niemals fehlen

Wenn nicht gerade Sommer ist und du einen Rock anziehen kannst, kommst du ohne Hose nicht aus dem Haus. Du solltest dringend mehrere Lifestyle Hosen in deinem Kleiderschrank haben, die eher neutral gehalten sind. Schwarze Jeans sind ein Beispiel dafür. Sie kannst du mit etlichen Teilen kombinieren, wodurch du sie immer wieder neu in Szene setzt. Besonders leger wird dein Look, wenn du zu deiner schwarzen Hose T-Shirts und Jeansjacken trägst. Du magst keine Jeans? Dann halte wenigstens eine schwarze Stoffhose parat. Chinos machen sich auch oft gut!

Am kleinen Schwarzen führt kein Weg vorbei

Auch mit dem nächsten von uns vorgeschlagenen Teil bleibt es erst einmal schwarz in deinem Kleiderschrank. Es versteht sich von selbst, dass keine Frau ohne „kleines Schwarzes“ auskommt. Dies sollte niemanden wirklich verwundern, schließlich kannst du diesen Mode-Klassiker extrem vielseitig tragen. In einem schwarzen Kleid bist du sowohl mit einem eher aufreizenden knappen Schnitt als auch in der längeren Ausführung und damit recht elegant ein Blickfang. Ob aus Chiffon, Satin oder Viskose, ist weniger entscheidend: Mit diesem farblich neutralen Kleid betonst du vom Dekolleté bis zum Po so einiges.

Chucks sind der modische Alleskönner im Alltag

Ohne Schuhe läufst du dir die Füße wund. Um nicht barfuß zur Schule, Uni oder Arbeit gehen zu müssen, hältst du dir idealerweise ein Paar Chucks in deinem Kleider- beziehungsweise Schuhschrank. Sie sind echter Kult und machen sowohl als Freizeit- als auch Sportschuh in deinem Alltag eine gute Figur. Erfahrungsgemäß halten Chucks ziemlich lange und auch längeres Tragen ändert nichts am komfortablen Gefühl. Zusammen mit einem blumigen Blazer und Skinny Jeans sind Chucks in coolen Farben der ideale Bestandteil deines Casual Looks.

Oberteile als vielseitige Helfer in der Mode-Not

Wir haben schon einige Oberteile erwähnt, die du mit einer schwarzen Hose oder Chucks kombinieren kannst. Und daher sollten auch T-Shirts, Blusen und Pullover auf keinen Fall in deinem Kleiderschrank fehlen. Deinen modischen Wünschen sind hier gewissermaßen keine Grenzen gesetzt. Doch Shirts mit floralem Print und Seidenblusen bieten dir schon eine tolle Kombi zur Jeans oder zum Jeansrock im Sommer. Auch weiße Hosen und Shorts sind bei warmem Wetter mehr als bloß eine Option. Deine Pullover sollten locker geschnitten sein, während deine Tops durchaus gemischt (Tank, Plunge oder Crop) deinen Kleiderschrank aufwerten dürfen.

Bettwäsche komplettiert jeden Kleiderschrank perfekt

Ja, du liest richtig. Auch Bettwäsche hat sehr wohl ihre Daseinsberechtigung in deinem Schrank. Denn jenen öffnest du jeden Tag, wodurch du das regelmäßige Beziehen deines Bettes nicht vergisst. Erneuere deine Bettwäsche wöchentlich, um keine Probleme mit Milbenkot zu bekommen. Dieser kann Allergien hervorrufen, die deine Lebensqualität mindern und dich möglicherweise am Ausgehen und Tragen deiner trendy Klamotten hindern. Und: Durch das Platzieren der Bettwäsche fehlt in deinem Kleiderschrank automatisch Platz für Überflüssiges.