Corona-Pandemie – Wie schlagen sich die Deutschen im Alltag?

So sieht die Freizeit vieler Familien aus

Die Corona-Pandemie wütet weiterhin weltweit. Inzwischen werden wir täglich mit Zahlen konfrontiert, die wir kaum noch begreifen können. So gab es bisher über 2,5 Millionen bestätigte Infizierte, von denen rund 180.000 Menschen starben. Covid-19 breitet sich dabei rund um den Globus rasant aus. Doch trotz dieser bedrückenden Zahlen gibt es aus Deutschland auch positive Nachrichten. Hierzulande konnte die Verdopplungsrate inzwischen auf über 20 Tage erhöht werden. Das heißt im Umkehrschluss, dass die Anzahl der gleichzeitig Infizierten langsam sinkt! Doch trotz dieser tollen Nachrichten drückt Kanzlerin Angela Merkel weiterhin verbal auf die Bremse. Kürzlich soll sie sich beispielsweise intern über die „Diskussionsorgien“ beschwert haben, die im Zuge der Lockerungen entstanden. Die Zweifel der Kanzlerin kommen aber nicht von ungefähr. Denn alle Lockerungen, die Politiker jetzt gerade erlauben, werden wir erst in zwei Wochen anhand der Infizierten bewerten können. Die Situation bleibt also angespannt. 

Hier hilft es auch nicht, dass keiner weiß, wann eine Rückkehr zu Normalität möglich sein wird. Aktuell wissen wir nur, dass nun nach und nach die Schulen und kleinere Geschäfte wieder öffnen. Größere Veranstaltungen, darunter auch das Oktoberfest, werden weiterhin konsequent abgesagt. Es ist also klar, dass die Menschen wohl noch viele Monate mit erheblichen Einschränkungen leben müssen. Doch wie gehen die Deutschen in der Öffentlichkeit und privat mit der Krise um?

Öffentlich lässt sich eine zunehmende Routine im Umgang mit der Situation feststellen. Letztes Jahr hätte sich wohl keiner vorstellen können, dass alle nur noch Masken tragen und zwei Meter Abstand zum Mitmenschen halten! Und hier wären wir bereits bei einem besonders interessanten Thema angelangt: den Masken. Früher kannten wir Masken allenfalls von Bildern aus asiatischen Großstädten oder aus Arztserien. Jetzt sind sie Teil unseres Alltags und in nahezu allen Bundesländern sogar vorgeschrieben. Doch die Gesichtsmasken sind inzwischen keinesfalls nur eine triste Notwendigkeit. Stattdessen lösen sie ihren eigenen Modetrend aus und viele Stars füttern auch fleißig ihre Social Media Kanäle mit Selfies und Gesichtsmaske. Dieser Trend hat auch schon seinen eigenen Hashtag mit #maskie. Doch auch abseits der Maskenpflicht reagieren die Deutschen weitestgehend gelassen und akzeptieren auch die Ausgangsbeschränkungen. 

Das dürfte nicht zuletzt auch daran liegen, dass jeder ordentlich zu tun hat! Mit den geschlossenen Kindergärten und Schulen sowie den Einschränkungen bei der Arbeit gibt es einiges zu regeln. Dennoch haben manche das Glück, diese Tage der Ausgangssperren und Quarantäne doch ohne große Verpflichtungen verbringen zu können. Dementsprechend besteht viel Freizeit, Neues zu probieren oder alte Hobbys wieder aufleben zu lassen. Von diesem Trend profitieren vor allem online Anbieter. Beispielsweise erreichte die Aktie des Streaming Anbieters Netflix einen neuen Rekordwert und die Spiele Plattform Steam verzeichnet wöchentlich neue Spielerrekorde. Daneben profitieren auch Online Casinos massiv von dieser Krise. Schließlich sind derzeit alle landbasierten Casinos geschlossen, was jeden leidenschaftlichen Black Jack und Roulette Spieler frustriert. Doch eben hier liefern die Online Casinos eine passende Antwort. Dank der Live Casino Angebote vieler Anbieter müssen auch leidenschaftliche Casinogänger nicht auf das geliebte Ambiente verzichten. Gleichzeitig locken Online Casinos mit einem Online Casino Bonus und unzähligen Slots, was ihre derzeitige Popularität erklären dürfte. Den Deutschen dürfte deshalb auch privat keinesfalls langweilig werden.