Echte Hingucker: Wanddekoration selber machen

Echte Hingucker: Wanddekoration selber machen - Tipps und Tricks für schöne Wände

Wir erklären, wie du die perfekte Wanddekoration selber machen kannst ...

© Unsplash/Curology
Mit der richtigen Dekoration kannst du deine Wand zum Blickfang machen. Eine Möglichkeit sind Makramees. 

Was solltest du bei Wanddekorationen beachten? 

Wie du deine eigene vier Wände verschönern kannst, hängt von ein paar wichtigen Faktoren ab. Der Raum und seine Funktion, die Größe der Wände und dein Budget. Zum Glück kannst du auf viele Ideen und Inspirationen zurückgreifen, die das Internet oder ein Shoppingtrip durch die Möbelhäuser liefert. Neben Deko-Artikeln, die du online oder im Laden kaufen kannst, bietet es sich an, die Wanddekoration selber zu machen: Werde kreativ in einer Gallery Wall oder du knüpfe dir mit der angesagten Makramee-Technik einen eigenen Wandbehang. Deiner Fantasie setzt das keine Grenzen.
Bevor du deine Wände dekorierst

Bevor es so richtig losgeht, ist das Streichen der Wände ein Muss. So kommt die spätere Deko gut zur Geltung. Ob du eine Wand als Blickfang oder das komplette Zimmer streichst, bleibt dir überlassen. Erlaubt ist, was gefällt. Achte darauf, dass die Farben gut zusammen passen und harmonieren. Sonst hilft die schönste Wanddekoration nichts mehr.

Wenn du keine Lust auf Streichen hast oder dir einfarbige Wände zu langweilig sind, kannst du auf Tapeten zurückgreifen. Es gibt wunderschöne Motive, von Dschungel bis Sandstrand oder der wilde Mustermix. Achte darauf, dass bunte Tapeten ein Statement sind und zusätzliche Wanddekoration, Bilder oder Regale, den Raum unruhig wirken lassen.

Stylische Regale als Blickfang

Regale bieten nicht nur praktischen Stauraum, sie sind echte Schmuckstücke und beeinflussen die Stimmung eines Raumes. Holz zaubert ein gemütliches Flair, Metall lässt einen Raum frisch und clean wirken. Unter dem Hashtag #shelfie finden sich auf Instagram viele Ideen. Die Königsdisziplin ist das Bestücken des Regals: Bücher, die nach Farbe sortiert sind oder deine Lieblingspflanzen. Unser Tipp: Eine Bilderleiste lässt genügend von deiner Wand frei. Du kannst dennoch mit Deko-Artikeln wie Duftkerzen oder Pflanzen echte Hingucker schaffen.

Makramee Wandbehänge

Makramee erlebt ein richtiges Come-Back. Und du kannst deine vier Wände mit der Trendtechnik verschönern. Durch geknüpfte Wandbehänge zieht der Boho-Look bei dir ein. Neben den bekannten Blumenampeln sind Wandbehänge absolute Lieblingsprojekt in der Trendtechnik. Die Makramee Grundlagen hat jeder schnell drauf, sodass du den Knüpfzauber als selbstgemachte Wanddekoration holen kannst. Da die Projekte mit verschiedenen Farben, Größen und Materialien erstellt sind, hast du garantiert einzigartige Deko.

Deine Wand wird mit Gallery Walls zu einem echten Hingucker. Mit der kreativen Wandgalerie setzt du deinen Raum und deine Bilder gekonnt in Szene. Du benötigst keine teuren Kunstwerke. Der Charme der Deko macht der persönliche Touch deiner eigenen Fotografien oder Zeichnungen aus. Bunte Teller, Hüte oder Pflanzen lassen sich großartig in Szene setzen. Ob du sie schlicht oder verspielt und bunt gestaltest, bleibt dir überlassen. Eine Gallery Wall ist auf jeden Fall ein richtiger Hingucker und für jeden Raum geeignet. 

Wand-Tattoos als Dekorationselement

Willst du deine Wände verschönern, ohne viel Aufwand, sind Wand-Tattoos das Mittel deiner Wahl. Menschen, die keinen grünen Daumen haben, können sich Zimmerpflanzen oder Blätter an die Wände kleben. Es gibt Ziffernblätter und große Uhrzeiger, sodass du eine Uhr direkt auf deine Wand kleben kannst. Es gibt noch weitere schöne Wand-Tattoos in unterschiedlichen Formen, Designs und Größen. Die Motive lassen sich einfach anbringen und bei Bedarf schnell und unkompliziert ablösen.

Lade weitere Inhalte ...