Joggen im Winter

Mit diesen 10 Tipps läuft es sich auch im Winter super

Es ist zu jeder Jahreszeit schwierig, seinen inneren Schweinehund zum Sport zu überwinden, besonders allerdings im Winter. Damit ihr schneller aus dem warmen Bett kommt, keine Ausrede mehr findet, um eure gewohnte Strecke im Park zu laufen und auch gegen Winterdepressionen anzukämpfen, gibt es nun zehn Tipps, um auch im Winter effektiv zu trainieren.

Eigentlich möchte man sich in einer Decke auf der Couch lümmeln mit einem schönen Kakao in der Hand, wäre da nicht der Kampf gegen die Weihnachtskilos und die Winterdepression.

Man sucht in seinem Kopf nach Gründen das Lauf-Training doch bitte ausfallen zu lassen... Doch gerade im Winter ist Bewegung, Licht und Sauerstoff extrem wichtig für die Psyche!

Sport hilft gegen Depressionen

Sportliche Aktivität im Freien sorgt langfristig für mehr Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Zudem lässt die Kälte den Körper auf Hochtouren arbeiten und es werden mehr Kalorien als durch ein Training bei wärmeren Temperaturen verbrannt.

Zwei Sachen sind aber sehr wichtig, bevor ihr durchstartet! Wählt das richtige Schuhwerk, wie den Sensation 2 von 361° und die richtige Sportkleidung, die auch die Nässe vom Schwitzen absorbieren kann, sonst werdet ihr schneller krank, als ihr gucken könnt.

Hier zehn Tipps um sich auch im Winter zu motivieren und effektiv zu trainieren, von der Olympia Teilnehmerin Friederike Möhlenkamp, die in diesem Jahr bei Olympia die 4x400m Staffel mitlief und sich somit auch im Winter keine Trainingspause leisten konnte.

1. Das A und O für eine sichere und erfolgreiche Laufeinheit im Winter ist ein guter Schuh mit einem griffigen Profil. Das Training kann sonst zu einer echten Rutschpartie werden!

2. Du verminderst das Erkältungsrisiko und die Verletzungsgefahr, indem du dich schon Zuhause aufwärmst – 10 Minuten reichen schon!

3. Minusgrade beanspruchen unsere Haut extrem! Pflege daher deine Haut regelmäßig mit Feuchtigkeitscremes.

4. Dehne dich nach dem Laufen am besten drinnen, damit du dir keine Erkältung einfängst.

5. Eine hochwertige Sportbekleidung ist vor allem im Winter wichtig, um dich vor Wind und Kälte zu schützen.

6. Wenn du deinen inneren Schweinehund nicht überwinden kannst, dann schaff dir mit einer guten Freundin ein bisschen quality time und einigt euch auf feste Termine für eure Laufeinheiten.

7. Mein Tipp für besonders graue Tage: Hol dir die Sonne einfach mit einer tollen Sommer-Playlist zurück.

8. Damit dich niemand übersieht und du nicht unter die Räder kommst, trage unbedingt helle und leuchtende Farben beim Laufen.

9. Melde dich für eine Winterlaufserie an und schaffe dir damit ein offizielles Ziel, das du erreichen kannst.

10. Belohne dich nach dem Training mit einer wohlverdienten Couch-Session

Themen