Sport: Das perfekte Home-Workout mit Fitnessbändern

5 tolle Übungen für Zuhause

Die Corona-Krise hat unseren Alltag nahezu stillgelegt, weshalb unser Leben aktuell unter dem Motto #WirbleibenZuhause steht. Aber wie können wir in unserer Wohnung fit bleiben? Fitnessbänder sind vermutlich das vielseitigste Trainingsgerät. Wir verraten dir, mit welchen 5 Sportübungen du in Bewegung bleibst … 

Was genau ist ein Fitnessband und was bringen sie?

Fitnessbänder, auch Gymnastikband, Theraband oder Resistance Band genannt, zählt zu den vielseitigsten Trainingsgeräten. Egal, ob du Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi bist – jeder kommt bei diesem Workout voll auf seine Kosten. Mit den Gymnastikbändern kannst du deinen kompletten Body trainieren. Sie dienen in erster Linie zur Kräftigung jedes beliebigen Körperbereichs, ohne die Gelenke zu belasten. Selbst kleinere Muskelgruppe werden bei den Übungen gestärkt.  

Du bekommst die Therabänder in unterschiedlichen Farben und Stärken. Dünnere haben zumeist einen Widerstand von 1 bis 10kg, die längeren und dickeren Bänder haben einen Widerstand von 5 bis 90kg. 


1. Gritin
"Fitnessband", 5er-Set hier für ca. 13 Euro shoppen 
2. MSPORTS "Gymnastikmatte", hier ab ca. 30 Euro shoppen

5 effektive Übungen mit dem Fitnessband 

1. Wall Lat Pulldown

Bei dieser Trainingseinheit werden die großen Rückenmuskeln sowie der obere Rücken beansprucht. Die perfekte Übung, wenn man den ganzen Tag im Home-Office saß. Und so geht’s: Stell dich mit dem Rücken an die Wand. Lege dein Fitnessband um deine Daumen oder Handgelenke und strecke deine Arme über deinen Kopf aus. Ziehe deine Arme nun seitlich herunter. Winkle dabei deine Ellenbogen an und spann das Band. Danach geht’s in die Ausgangsposition. Wiederhole dann das Workout.

2. Squat with Leg Lifting

Mit dieser Übung kannst du dir einen knackigen Hintern à la Jennifer Lopez zaubern. Denn hier werden Po- und Oberschenkelmuskeln trainiert. Und so geht’s: Stelle deine Füße hüftbreit auf. Achte darauf, dass deine Zehen dabei nach vorne oder leicht nach außen deuten. Das Fitnessband sollte oberhalb deiner Knie liegen. Mach nun eine klassische Kniebeuge. Wenn du wieder hochkommst, führe dein rechtes Bein seitlich nach oben. Dabei werden die äußeren Pomuskeln beansprucht. Stelle das rechte Bein wieder hüftbreit ab und gehe erneut in die Kniebeuge. Wechsle nun das Bein. 

 

 

Mehr zum Thema Fitness:

Sport: Die besten Fitnessgeräte fürs Home-Work-out

Knack-Po à la Jennifer Lopez: 9 Tipps

Gerader Rücken: Dieses Technik-Gadget verbessert deine Körperhaltung

3. Fire Hydrant

Auch bei diesem Workout wird die Po- und Oberschenkelmuskulatur gestärkt. Und so geht’s: Gehe dafür in den Vierfüßlerstand und schlinge dein Gymnastikband um deine Beine – es sollte oberhalb deiner Knie liegen. Wichtig: Dein Nacken, Rücken und deine Hüften sollen eine gerade Linie bilden. Führe nun dein linkes Bein seitlich nach oben und spanne das Theraband an. Der Rest des Körpers sollte stabil sein. Gehe nun in die Ausgangsposition zurück und wiederhole die Übung. Danach wird das Bein gewechselt.

4. Modified Side Plank Leg Lifts

Hier kommen die schrägen Bauchmuskeln und Pomuskeln zum Einsatz. Und so geht’s: Bringe deinen Körper in die Side Plank. Dein rechtes Bein wird dabei angewinkelt, das linke ist ausgestreckt. Stürze dich mit deinem rechten Ellenbogen ab. Hebe nun das linke Bein gegen den Widerstand des Bands an. Dein Körper sollte gerade und deine Pomuskeln angespannt sein. Gehe danach zurück in die Ausgangsposition. Wiederhole die Übungen zunächst mehrfach auf dieser Seite. Danach wird das Bein gewechselt. 

5. Superman Pull

Das ist die perfekte Übung, um deine Rückenmuskulatur zu stärken. Und so geht’s: Lege dich auf den Bauch und spanne deine Körpermitte an. Dein Oberkörper ist quasi in einer leichten Schwebe. Strecke deine Hände mit dem Fitnessband vor dir aus. Führe nun langsam die Arme seitlich an deinem Kopf zurück. Achte darauf, dass die Schulterblätter beim Zurückführen der Arme zusammengezogen werden. Strecke die Arme danach ganz aus, bevor du dich zum Boden bewegst. 

Hier kannst du die Übungen noch mal anschauen:

 

WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Corona-Krise kann es aktuell zu Lieferschwierigkeiten kommen. Davon betroffen sind auch einige Amazon-Prime-Artikel.

Themen