Abnehmen mit Avocado-Öl: So schmilzt dein Bauchfett garantiert

Koch dich schlank mit der Superfood

Wir lieben Avocados! Kannst du dir die grüne Frucht auch gar nicht mehr aus deinem Speiseplan wegdenken? Dann wird dir diese Neuigkeit gefallen: Avocado-Öl hilft dir beim Abnehmen! Es lässt vor allem das hartnäckige Bauchfett schmelzen …

So hilft Avocado-Öl beim Abnehmen

Das Avocado-Öl, das aus dem Fruchtfleisch der grünen Superfood gewonnen wird, punktet mit einer gesunden Fett-Zusammensetzung. Es besteht zu 76 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die besonders gut für deinen Körper sind, da er sie nicht selber herstellen kann. 

Zudem enthält die Avocado die fettlöslichen Vitamine A, D, und E sowie die sekundären Pflanzenstoffe Chlorophyll und Carotinoide

All die Inhaltsstoffe – vor allem die einfach ungesättigten Fettsäuren – haben einen positiven Einfluss aufs Abnehmen, sagt eine US-Studie. Zum einen hält das Sättigungsgefühl nach dem Verzehr von Avocado-Öl länger an, wodurch du automatisch vor Heißhunger-Attacken gestoppt wirst. 

Zum anderen reduziert das Fruchtfleisch-Öl das Bauchfett. Bei Probanden, die täglich drei Teelöffel zu sich genommen haben, war das Bauchfett nach vier Wochen um 1,8 Prozent geschrumpft. Genial, oder?

Wie gesund ist Avocadoöl? 

Dass die Avocado als Superfrucht bezeichnet wird, kommt nicht einfach von irgendwo her – sie enthält tatsächlich wertvolle Inhaltsstoffe. Alleine das Fruchtfleischöl besteht zu 76 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Stattdessen müssen wir sie mithilfe von pflanzlichen Lebensmitteln einnehmen. 

Die ungesättigten Fettsäuren haben einen positiven Einfluss auf unser Herz-Kreislaufsystem. So wird das Risiko für eine Herz-Kreislauferkrankung wie ein Herzinfarkt verringert. Selbst das Risiko, an bestimmten Krebsarten zu erkranken, sinkt dank der Wirkung der ungesättigten Fettsäuren. 

Außerdem enthält das Avocadoöl die fettlöslichen Vitamine A, D und E, die allesamt das Zellwachstum fördern und somit einen Einfluss auf die Entwicklung von Knochen und Haut haben. Last but not least enthält die Superfrucht die sekundären Pflanzenstoffe Chlorophyll und Carotinoide. Letzteres hat ebenfalls eine positive Wirkung auf den Immun- und Zellschutz des Körpers. Chlorophyll kann beispielsweise einen Eisen- oder Magnesiummangel beheben und sogar Krebszellen ausbremsen. 

 

 

So kochst du dich schlank 

Da Avocado-Öl erst bei 250 Grad zu verbrennen beginnt, kannst du es wunderbar zum Braten oder Grillen verwenden. Bereite einfach das nächste Steak oder Fischfilet in dem grünen Öl zu. 

Selbstverständlich kannst du aber auch Salate, Ofengemüse und Co. mit dem geschmacksneutralen Öl zubereiten. Es sind keine kulinarischen Grenzen gesetzt!

Übrigens: Im Gegensatz zum Kokos-Öl ist das Avocado-Öl immer flüssig und lässt sich dadurch vielfältiger in der Zubereitung von Speisen integrieren. 

Bislang kannst du Avocado-Öl vorwiegend übers Internet bestellen, da es bislang noch nicht so populär wie beispielsweise in den USA ist. Und da 250ml Öl aus 20 Avocados hergestellt werden, ist es etwas teurer als herkömmliches Pflanzenöl. 

1. Olivado "Avocadoöl Extra Virgin", hier für ca. 12 Euro shoppen
2. Die Kulinaristen "Bio Avocadoöl in Rohkostqualität", hier für ca. 10 Euro shoppen
3. La Tourangelle "Avocadoöl", hier für ca. 10 Euro shoppen

Abnehmen mit Avocadoöl: 3 geniale Rezepte

1. Pasta mit Avocado-Pesto


© Unsplash

Zutaten für 2 Portionen

½ Knoblauchzehe 
2 ½ Stiele Basilikum
½ Avocado 
40g Parmesankäse 
3 EL Olivenöl alternativ auch Avocadoöl 
Salz
Pfeffer
200g Spaghetti 
125g gelbe und rote Kirschtomaten 

Zubereitung

1. Schäle als erstes den Knoblauch und hacke ihn fein. Danach das Basilikum waschen, gut trocknen und die Blättchen vom Stiel abzupfen. Halbiere dann die Avocado, entferne den Kern und hole das Fruchtfleisch mithilfe eines Teelöffels aus der Schale und schneide es in Stücke. Den Käse noch grob raspeln.

2. Püriere in einem hohen Gefäß die Avocado zusammen mit 2/3 des Käses, dem Öl und Basilikum mit einem Stabmixer fein. Würze das Püree mit Salz und Pfeffer.

3. Koche die Nudeln nach Packungsanweisung und bereite in der Zwischenzeit die Tomaten zu. Sobald die Nudeln fertig sind, gieße sie ab und schütte sie zurück in den Topf. Vermenge die Paste mit der Hälfte des Pestos und den Tomaten. Richte sie nun auf einem Teller an und garniere die Nudeln mit dem übrigen Pesto, den Tomaten und dem restlichen Parmesan. 

2. Spargelsalat mit Avocado


© iStock

Zutaten für 2 Portionen

2 EL Zitronensaft
½ TL Zucker 
Salz 
Pfeffer 
5 EL Olivenöl 
½ Avocado 
250g Strauchtomaten 
1 Römersalatherz
250g Spargel 
100g Feta 
3 EL Balsamicocreme 

Zubereitung

1. Verrühre den Zitronensaft mit Zucker, Salz, Pfeffer und 4 Esslöffeln Olivenöl in einer Salatschüssel. Halbiere die Avocado, entferne den Kern und würfle das Fruchtfleisch und gib es direkt ins Dressing. Nun die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden und den Römersalat putzen und in grobe Stücke zupfen. Schichte beides über das Dressing, aber vermenge es noch nicht.

2. Spargel im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Dann die Stangen schräg halbieren und in etwas Öl circa 6-8 Minuten anbraten. Den Spargel mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Gib den Spargel zum Salat und mische nun alles vorsichtig mit dem Dressing, dann kannst du es auf Tellern anrichten. Feta darüberbröseln, pfeffern und mit Balsamicocreme beträufeln. 

3. Cocktail-Garnelen mit Avocado-Mango-Tatar 


© ddp Images

Zutaten für 4 Personen 

20 Garnelen 
Salz 
1 Ei
125ml Sonnenblumenöl 
4 EL Zitronensaft
½ TL scharfer Senf 
1 Spritzer Tabasco 
½ TL Worcestershiresoße 
1 TL Tomatenmark 
2 EL Tomatenketchup 
Pfeffer 
1 Mango
1 Avocado 
2 Schalotten 
5 EL Olivenöl
75g Rauke
1 EL Rotweinessig 

Zubereitung

1. Die Garnelen bis zur Schwanzflosse schälen und am Rücken längs einschneiden, um den Darm zu entfernen. Die Schalentiere in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten pochieren, danach in ein Sieb füllen und abschrecken.

2. Gib nun das Ei, Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz, 2-3 TL Zitronensaft und Senf in ein hohes Gefäß und mixe die Zutaten solange mit einem Stabmixer, bis eine dick-cremige Masse entsteht. Mische dann Tabasco, Worcestershiresoße, Tomatenmark und Ketchup unter und schmecke es mit Salz und Pfeffer ab.

3. Schäle nun die Mango und schneide das Fruchtfleisch vom Stein ab. Anschließend die Frucht in ca. 1cm große Würfel schneiden. Halbiere die Avocado und entferne den Stein. Anschließend die Superfrucht schälen und ähnlich groß wie die Mangostücke würfeln. Schalotten schälen und fein würfeln. Mische nun die Mango, Avocado und die Schalotten mit dem restlichen Zitronensaft und 3 EL Olivenöl in einer Schüssel – mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Richte das Mango-Avocado-Tatar mithilfe eines Metall-Formrings auf einen Teller an, sodass kleine Türmchen entstehen. Wasche anschließend die Rauke und schleudere sie trocken. Essig mit 2 EL Wasser und dem restlichen Olivenöl verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die Rauke damit mischen. Richte nun die Garnelen auf dem Tatar an und beträufle sie mit der Cocktailsoße und serviere das Ganze mit dem Salat. 

Avocado-Öl ist ein Beauty-Booster

Als wäre es nicht schon überzeugend genug, mit Avocado-Öl abzunehmen, hat das Öl auch noch einen positiven Effekt auf deine Haut. Falls du zu trockenen und rissigen Stellen neigst, pflegt das Superfood-Öl dank seines hohen Gehalts an Palmitoleinsäure deine Haut optimal. Der Wirkstoff ist vor allem bei sensibler Haut zu empfehlen. 

Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zu anderen Ölen trocknet das Avocado-Öl die Haut nicht aus. Stattdessen spendet es sogar extra viel Feuchtigkeit und zieht dank der Vitamine A, E und D trotzdem schnell ein, ohne zu fetten. 

Zudem kannst du auch Mitesser, Pickel und große Poren mit dem Öl bekämpfen, da es eine entzündungshemmende Wirkung hat. 

1. Sensisana "Avocado Augencreme", hier für ca. 26 Euro shoppen
2. Kräuterland "Avocadoöl, Bio Hautöl", hier für ca. 8 Euro shoppen
3. Greendoor "PUR Avocadobutter", hier für ca. 9 Euro shoppen

 

 

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Fat Flush Water: Dieser Drink hilft beim Abnehmen

Abnehmen: Diese Produkte lassen die Pfunde schmelzen