Die 7 heißesten Gastro-Trends der Foodblogger

Die Experten machen's vor: Darauf können wir uns 2018 gefasst machen!

Den Bloggern sei Dank: Kulinarische Highlights aus fernen Ländern erobern jetzt auch unsere Gastro-Szene …

Bowls, Süßigkeiten im Einhorn-Style, Craft-Beer und Gin – laut einer Umfrage unter Food-Experten und Bloggern waren das die Must-Eats 2017. Und was kommt jetzt auf uns zu? Gleich vorweg: Die Vorreiter der Szene lieben es nach wie vor nachhaltig. Saisonale Produkte aus der Region, darunter alte Gemüse- und Getreidesorten, stehen hoch im Kurs. Veggie? Immer gern! Aber auch neue Länderküchen, Zutaten und Zubereitungsmethoden machen richtig was her – auf dem Teller und auf Instagram! Hier sind die Food-Trends 2018 …

So sweet! Ice Cream Rolls

Man nehme: frische Milch-Masse mit Wunschzutaten. Das Ganze wird auf einer Kühlplatte gefrostet, nochmals garniert und per Spachtel eingerollt.

 

Shalom meets Salam

Die Küche der Levante – aus Syrien, dem Libanon, Israel, Jordanien und Palästina – erobert die Gastro-Szene. Kein Wunder: Sie ist vielseitig und oft fleischfrei.

 

Ganz neuer Mix

Mode-Bloggerin Chiara Ferragni, 30, die derzeit ihr erstes Kind erwartet, setzt auch in ihrer Schwangerschaft auf Grün und liegt damit goldrichtig. Grüntee kommt jetzt als Cocktail ins Glas mit Matcha und Ingwer (wahlweise mit Wodka).

 

Aloha zum Löffeln

Buddha-Bowl? War gestern! Wir genießen jetzt frisches Gemüse, getoppt mit rohem Fisch. Das hawaiianische It-Gericht heißt Poke-Bowl und ist mega-gesund!

 

Gegensätze ziehen sich an

Deftige Zutaten schaffen es 2018 häufiger in süße Speisen – neben Zwiebelkonfitüre und Gurkenlimonade wird uns vor allem Avocado-Schoki begeistern.

 

Grüner wird's nicht

"Pandan wird das neue Matcha", sagt TV-Köchin Nigella Lawson. Dafür spricht: Die Pflanze aus Adien färbt Food knallgrün und hat ein vanillig-nussiges Aroma.

 

Frisches Multitalent

Süß, kalorienarm und voller Nährstoffe: Feigen werden uns jetzt öfter begegnen. Klar, sie peppen die unterschiedlichsten Gerichte auf – und sind fotogen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!