Coronavirus: So stärkst du dein Immunsystem

8 Tipps für einen gesunden Körper und Geist in der Krise

Das Coronavirus hat uns derzeit alle fest im Griff. Die Zahl der Infizierten wächst täglich und damit auch die Angst davor, sich mit dem Erreger SARS-CoV-2 anzustecken. Doch neben dem Zuhausebleiben gibt es noch weitere Dinge, die du tun kannst, um dich zu schützen. Wir haben acht Tipps, die dein Immunsystem stärken - für einen gesunden Körper und Geist.

1. Ausreichende Nährstoffversorgung

Statt dich mit kiloweise Nudeln einzudecken, solltest du lieber auf gesunde, ausgewogene Speisen mit viel frischem Gemüse und Obst in Bio-Qualität setzen, um mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt zu werden. Zu den wichtigsten Nährstoffen gehören:

  • Vitamin A
  • Vitamin B6
  • Vitamin B12
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • sekundäre Pflanzenstoffe
  • Zink
  • Selen
  • Eisen
  • Kupfer

Auch die Darmgesundheit ist eng mit dem Immunsystem verbunden, deshalb ist es ratsam, ausreichend Ballaststoffe zu dir zu nehmen. Folgende Lebensmittel gelten außerdem als besonders wertvoll für die Immunabwehr:

  • Brokkoli
  • Kohl
  • Karotten
  • Tomaten
  • Knoblauch
  • Spinat
  • Zitrusfrüchte
  • Dunkle Beeren
  • Nüsse

Zusätzlich kann auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln hilfreich sein. Das Smoothie-Pulver "Grüne Mutter" von Alpha Foods beispielsweise enthält große Mengen an Heilkräutern, Superfoods und Pflanzenextrakten. Dazu gehören nährstoffreiche Gräser, Sprossen, Samen, Algen und Blätter, die antioxidative Kraft von Superfruits und tonischen Vitalpilzen, gepaart mit sekundären Pflanzenstoffen und natürlichen Wirkstoffen. Eine regelmäßige Einnahme kann sich positiv auf dein Immunsystem auswirken.


Hier die "Grüne Mutter" für ca. 36 Euro shoppen

 

Für diejenigen, die lieber Kapseln einnehmen, bietet der Hersteller auch das Nahrungsergänzungsmittel "TH1 Immun-Support" an. Dabei handelt es sich um eine Intensivkur für die Abwehrkräfte. Verschiedene pflanzliche Wirkstoffe (Echinacea), Vitamine, Spurenelemente (Zink, Selen), sowie ayurvedische Adaptogene (Rosenwurz) begünstigen ein funktionierendes Immunsystem. Die enthaltenen 100 Kapseln reichen dabei für eine sieben- bis vierzehnwöchige Intensivkur.


Hier die "TH1 Immun-Support"-Kapseln für ca. 20 Euro shoppen

 

Oder darf es lieber eine leckere Smoothie-Bowl am Morgen sein? Dann ist das "Matchupilami"-Pulver von Oatsome genau das richtige für dich! Es ist vollgepackt mit Früchten und Superfoods, die deinen Körper mit den wichtigsten Nährstoffen und Vitaminen versorgen. Und das Beste: Dank der vielen enthaltenen Ballaststoffe, komplexen Kohlenhydrate und Proteine hält dich die Frühstücksbowl lange satt, bei gerade mal 200 Kalorien pro Portion.


Hier "Matchupilami" von Oatsome für ca. 18 Euro shoppen

 

Auch Vitamin C sorgt für eine normale Funktion des Immunsystems, des Energiestoffwechsels und des Nervensystems. Eine optimale Versorgung mit Vitamin C verringert zudem Mündigkeitserscheinungen und schützt die Körperzellen vor oxidativem Stress. Falls du eine Grundversorgung deines Körpers mit allen essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen sicherstellen möchtest, dann gibt es auch sogenannte Multivitamin-Präparate. An dieser Stelle nochmal der Hinweis, dass Nahrungsergänzungsmittel, wie der Name schon sagt, als Zusatz für eine gesunde Ernährung dienen.

2. Vitamin D

Besonders das Vitamin D ist essenziell für ein funktionierendes Immunsystem und die Gesundheit deines Körpers. Doch durch die aktuelle Jahreszeit und die Corona-Krise ist es praktisch unmöglich, genügend Sonne und Vitamin D zu tanken. An dieser Stelle solltest du auf jeden Fall supplementieren, falls du dies noch nicht tust. Vitamin-D-Tropfen lassen sich beispielsweise ganz einfach in den Alltag integrieren, da du sie in eine Mahlzeit oder dein Wasser geben kannst.


Hier Vitamin-D-Tropfen für ca. 22 Euro shoppen

Tipps für die Zeit im Homeoffice:

 

3. Sport und Bewegung

Dass körperliche Aktivität fit hält und wichtig ist, um gesund zu bleiben, ist kein Geheimnis. Nur weil Fitnessstudios geschlossen haben, musst du aber nicht auf Bewegung und Sport verzichten. Solange es noch möglich ist, kannst du beispielsweise draußen joggen oder spazieren gehen - natürlich mit genügend Abstand zu deinen Mitmenschen! Ansonsten kannst du auch zuhause Übungen machen, denn auch ein Home-Workout ist mindestens so effektiv wie das Training im Gym.

4. Meditation und Stress-Abbau

In Zeiten wie diesen kann es schon mal sein, dass negative Gedanken und Angst überwiegen und wir uns schlecht fühlen. Umso wichtiger ist es, dem ganzen Stress positiv entgegenzusteuern, denn er schwächt dein Immunsystem. Nutze die Zeit zuhause beispielsweise für eine tägliche Meditation. Auch Yoga ist ideal, um dich in den eigenen vier Wänden fit zu halten und den Geist wieder positiv zu stimmen.

5. Viel trinken

Aktuell ist echt wichtiger denn je deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Speziell die Schleimhäute im Hals und Rachen sollten immer gut befeuchtet sein, damit sie die Viren besser abwehren können. Trockene Schleimhäute sind deutlich anfälliger für Krankheitserreger. Sollte dir die Heizungsluft in der Wohnung zu schaffen machen, dann probier es doch mal mit einem Nasenspray oder einer Spülung mit Meerwasser.

Neben viel Wasser ist natürlich auch Tee super, speziell Grüntee oder Matcha-Tee in Bio-Qualität. Denn Matcha enthält 137 Mal mehr Antioxidantien als herkömmlicher grüner Tee und ist dadurch besonders gut für das Immunsystem.


Hier Bio-Matcha aus Japan für ca. 16 Euro shoppen

 

Auch Ingwer ist im Kampf gegen Viren ein echtes Superfood, denn er wirkt nicht nur schmerzlindernd sondern ist auch entzündungshemmend. Am besten solltest du den Ingwer mit Schale verwenden, da sich darin die wichtigsten Vitamine und Wirkstoffe befinden. Setze dabei immer auf Bio-Qualität, da die Knolle so weniger mit Pestiziden belastet ist.

Oder wie wäre es damit, den Kaffee am Nachmittag durch eine gesündere Alternative einzutauschen, beispielweise eine goldene Milch mit Kurkuma? Die Wurzel wirkt bei regelmäßiger Einnahme stark entzündungshemmend im Körper. Heißgetränke mit Kurkuma kannst du dir beispielsweise ganz einfach mit der "BIO Curcuma Paste" vom Obsthof Retter zubereiten.

Ein weiterer Tipp ist reiner Aloe Vera Direktsaft in Bio-Qualität, wie von SantaVerde. Er bietet kombiniert mit frischem Gemüse oder Früchten die ideale Grundlage für immunstärkende, gesundheitsfördernde Smoothies. Säfte sind allgemein eine gesunde Abwechslung zu Wasser und Tee, allerdings nur, wenn sie von guter Qualität sind. Wir empfehlen den puren "Bio Sanddorn-Saft" vom Obsthof Retter.

 

 

7. Genug schlafen

Auch wenn es derzeit schwerfällt abzuschalten, ist ein ausgiebiger, ruhiger Schlaf wichtig, um gesund zu bleiben. Das heißt mindestens sieben bis acht Stunden täglich. Wenn du Probleme hast beim Einschlafen, dann probier es doch mal mit einer Meditation, einem guten Buch oder einem Podcast.

8. Schluss mit Zigaretten und Alkohol!

Einen besseren Zeitpunkt, um mit dem Rauchen aufzuhören, gibt es nicht! Zigaretten haben neben ihrer krebsfördernden Wirkung auch einen negativen Einfluss auf das Immunsystem. Sie trocknen die Schleimhäute aus und fördern Entzündungsprozesse. Außerdem beeinträchtigen sie auch das natürliche Reinigungssystem der Atemwege. Auch wenn du Alkohol meidest, tust du deinem Körper etwas Gutes.

 

Und zu guter Letzt: Immer positiv bleiben, auch wenn es schwer fällt! Nutze die Zeit, um dich auf die wichtigen Dinge zu besinnen und denk immer daran: Auch diese Krise wird vorüber gehen.