Entspannt in zehn Minuten - 5 ultimative Tipps gegen schlechte Laune

Mit diesen Tricks seid ihr im Nu relaxt

Stressiger Job, Zoff in den eigenen vier Wänden, die beste Freundin nervt? Keine Panik: IN hat 5 ultimative Tipps gegen schlechte Laune. Wer nicht viel Zeit für Yoga oder lange Meditationen hat, kann mit diesen Tricks in nur zehn Minuten Entspannung finden.
 

1 Mini-Meditation

Gerade hinsetzen, Augen schließen und gleichmäßig ein- und ausatmen. Lenke die Aufmerksamkeit auf die Nase und nimm wahr, wie die Luft ein- und ausströmt. Schweifen die Gedanken ab, auf die Atmung konzentrieren. Timer auf 10 Minuten stellen.

2 Tanz-Therapie

Suche dir zwei bis drei Lieblingslieder mit Power raus, drehe die Lautstärke nach oben und tanze möglichst ausgelassen mit vollem Körpereinsatz zur Musik. Wer will, singt auch noch laut mit. Das löst Verspannungen im Körper, macht den Kopf frei und sorgt für gute Laune.

3 Augen-Yoga

Geradeaus schauen. Dann zehnmal im Wechsel nach oben und nach unten schauen. Augen schließen, tief ein- und ausatmen. Richtung Stirn blicken, dann nach rechts oben, rechts, rechts unten, links oben, links, links unten und wieder rechts oben. Richtung wechseln. Am Ende Augen schließen, Handflächen auf die Augen legen und tief atmen.

4 Schlüsseltrick

Leg dich zum entspannten Nickerchen hin und nimm einen Schlüsselbund in die Hand. Positioniere die Hand so, dass der Schlüssel auf den Boden fallen kann. Kurz bevor du zu fest einschläfst, entspannen sich die Muskeln, der Schlüssel fällt runter und weckt dich auf.

5 Blick in die Ferne

Hebe den Blick und lasse ihn aus dem Fenster in die Ferne schweifen. Mit dem Blick schweifen auch die Gedanken ab und der Stress lässt augenblicklich nach.