Für alle Morgenmuffel: 3 Tipps für einen Power-Start in den Tag!

Die besten Rezepte, Tipps und Tricks für einen perfekten Morgen

Du startest deine Tage schon müde, gestresst und schlecht gelaunt? Das muss nicht sein! Vom richtigen Frühstück bis zum morgendlichen Workout – wir verraten dir die besten Tipps für einen Power-Start in den Tag!

Tipp 1: Richtig frühstücken

Schokolade zum Frühstück? Klingt verlockend, ist aber leider keine gute Idee! Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages und entscheidend für einen guten Start in den Tag. Denn wer ausgewogen frühstückt, ist voller Energie, kann sich besser konzentrieren und bekommt keine Heißhungerattacken.

 

* Smoothie bowls for dayz 💘 the recipe for this purple berry goodness is on the #deliciouslyveganapp ✨

Ein Beitrag geteilt von Anett Velsberg (@anettvelsberg) am

Unser Rezept-Tipp:

Quinoa-Power-Müsli mit Kürbiskernen und Sesamsaat

Alles, was du dafür benötigst, sind:

  • 200 g Quinoa
  • 400 ml Wasser
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 1 TL Sesamsaat
  • 1 Apfel
  • 1 Pfirsich
  • 3 Medjool Datteln (entsteint)
  • 1 Banane
  • 150 ml Cashewsahne
  • 3 EL gemischte Beeren
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • Salz

Das Quinoa in einem feinmaschigen Sieb mit Wasser gründlich ausspülen und diesen anschließend in einem mittelgroßen Topf mit Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Bei niedriger Hitze für ca. 15 Min. mit Deckel köcheln lassen, oder einfach so lange, bis das Quinoa durchsichtig wird.

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne und die Sesamsaat in einer Pfanne goldbraun anrösten und zur Seite stellen. Apfel und Pfirsich entsteinen und mit den Datteln in feine Würfel schneiden. Die Banane in Scheiben schneiden. Das fertige Quinoa in eine große Schüssel füllen und die Cashewsahne hinzugeben.

Alle Zutaten in der Schüssel miteinander vermengen und in kleine Servierschüsseln füllen. Je nach Geschmack mit Beeren servieren und mit Kürbiskernöl garnieren. Fertig!

Tipp 2: Wasser statt Kaffee

So sehr wir unseren morgendlichen Kaffee auch lieben, für einen frischen Start in den Tag sollte er nicht das erste Getränk sein, das du morgens zu dir nimmst. Denn der Körper ist vom Schlafen dehydriert – bis zu einem halben Liter Wasser verlierst du unbemerkt im Schlaf. Am besten direkt nach dem Aufstehen einen halben Liter Wasser trinken. Danach kannst du dir ruhig deine verdiente Tasse Kaffee gönnen.

 

 

Tipp 3: Bewegung

Fun Fact: Sport am Morgen ersetzt einige Tassen Kaffee. Denn ein kurzes Training bringt das Herz zum Pumpen und den Kreislauf in Schwung. Außerdem ist morgens meist die Zeit, die wir noch nicht verplant haben. Es muss auch kein knallhartes Workout oder 2 Stunden Jogging sein – auch ein kurzes Stretching vor dem Duschen, Sit-ups oder Liegestützen zählen.

Weitere coole Videos findet ihr auf myPG!

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei