Diese Hollywood-Stars verzichten auf Beauty-OPs

Seinen Körper zu optimieren ist für diese Promis keine Alternative

Brustvergrößerung, Nasenkorrektur, Botox-Filler: In Hollywood sind solche Schönheits-Maßnahmen an der Tagesordnung. Doch es gibt einige Stars, die sich gegen diesen unnatürlichen Beauty-Wahnsinn sträuben …

Perfekte Schönheit!? 

Wer in Hollywood überzeugen will, muss sich anpassen. Vielen Celebrities reicht Photoshop nicht aus, um mit dem nachströmenden Showbiz-Nachwuchs mitzuhalten. Sie unterziehen sich lieber Beauty-OPs und versuchen damit ihre Halbwertszeit auf dem Bildschirm zu verlängern.

Nicht so Julia Roberts, 50. Sie pfeift auf den chirurgischen Beauty-Irrsinn und lässt sich vom allgegenwärtigen Jugendwahn nicht aus der Ruhe bringen. Nicht mehr, muss man wohl sagen. Denn vor ein paar Jahren ließ sie sich doch hinreißen und probierte Botox. Als sie ihr Gesicht monatelang nicht richtig bewegen konnte, schwor sie nicht nur dem Beautywahn ab, sondern spricht sich seither auch öffentlich gegen den Zwang aus, sich als Promi unters Messer legen zu müssen.

Embed from Getty Images

Wir vergessen langsam wie ein echtes Gesicht aussieht,

so Oscar-Preisträgerin Julianne Moore, 57, und setzt anstatt auf Botox und Co. lieber auf Sonnenschutz und Anti-Aging Cremes – sie fordert nicht gegen, sondern für das Altern zu kämpfen.

Kate Winslet, 42, tut es ihr gleich. Ein eingefrorenes Gesicht ist für sie unvorstellbar: "Das geht gegen mein Moralverständnis, meine Erziehung und entspricht nicht dem, was ich als natürliche Schönheit empfinde. Ich bin eine Schauspielerin - ich will keine eingefrorenen Gesichtszüge", sagte Winslet dem britischen "Telegraph.  

"Jemand, der zu perfekt aussieht, ist nicht mehr sexy oder besonders schön"

Embed from Getty Images

Und auch in Sachen Superbody gibt es einige Stars, die auf chirurgische Eingriffe verzichten. Kate Moss, 44, reicht zum Beispiel ihre A-Körbchen Oberweite vollkommen, um als Supermodel erfolgreich zu sein. Diese silikonfreien Ansichten teilen auch die Film-Heldinnen Cameron Diaz, 45, und Rachel Weisz. Letztere hat bereits vor ein paar Jahren ein Botox-Verbot gefordert:

Jemand, der zu perfekt aussieht, ist nicht mehr sexy oder besonders schön.