Junggesellinnen Abschied: Die Top 10 Ideen

Junggesellinnen Abschied: Die Top 10 Ideen - Klassiker bis hin zu Ausgefallenes

Es ist und bleibt ein toller Brauch: der Junggesellinnenabschied. Dabei kann man inzwischen aus einer Vielzahl von Angeboten aus den unterschiedlichsten Metiers wählen. Hier finden sich die spannendsten und attraktivsten Ideen für einen rundum gelungenen Junggesellinnenabschied, ob eher klassisch oder total ausgefallen.

© Unsplash/Fernanda Nuso
Ob Wellness-Tag, Cocktail-Sause oder ein Ausflug in den Freizeitpark – hier findest du tolle Ideen für eine Bachelorette-Party. 

1. Bar-Hopping ist natürlich der Klassiker bei einemJunggesellinnenabschied. Möglichst durch eine etwas größere Stadt mit einiger Auswahl an Gastronomie zieht man mit allen Teilnehmerinnen und veranstaltet mit Passanten diverse Spielchen. Dabei kann man zu einer gemeinsamen Verkleidung, einem Motto greifen - oder es auch ohne dies durchführen.

2. Tastings, also Whiskey- oder Weinproben müssen keine Angelegenheit für Männer bleiben. Nicht nur lernt man viele neue Geschmäcker kennen, der Inhalt solcher Tastings hebt auch gleich mal die Stimmung beim Junggesellinnenabschied auf ein lockereres Niveau.

3. Ein gemeinsamer Konzertbesuch ist natürlich immer ein aufregende und mitreißende Sache. Besonders passend wäre es, wenn man Karten für die Lieblingsband der Braut ergattern könnte. Danach oder auch vorher schon kehrt man gemeinsam ein, um das schweißtreibende Event entsprechend vor- bzw. nachzubereiten. Alternativ darf es gerade bei einemJunggesellinnenabschied natürlich auch ein Musical sein, welches man gemeinsam besucht.

4. Der Wellness Tag: Gerade, wer in den Vorbereitungen für eine Hochzeit steckt, ist oft recht gestresst. Da böte es sich an, aus dem Junggesellinnenabschied schlicht einen Wellness-Tag zu machen. Der macht auch in der Gruppe mehr Spaß als alleine und so kann man sich nicht nur durch diverse Anwendungen erholen, sondern gleichzeitig auch noch endlos mit seinen Freundinnen quatschen. Erholung pur eben.

5. Freizeitparks wie Disneyland oder das Phantasialand bieten eigens für Junggesellinnenabschiede Gruppentarife und besondere Aktionen an. Steht die Braut auf Achterbahn oder Disney-Filme? Dann nichts wie hin als Gruppe zu einem solchen Freizeitpark.

6. Eine "Reise in die Vergangenheit" der Braut oder des Brautpaars. Zurück an Orte, an denen viel erlebt wurde, ob Abi-Ball oder Diplom-Prüfung. Auch private Highlights können so noch einmal beleuchtet werden und oft verbindet die Gäste desJunggesellinnenabschieds ja auch etwas mit diesen Orten.

7. Sport, Sport, Sport: Ist die Braut eher aktiv, bietet sich eine gemeinsame sportliche Aktivität an. Das kann Klettern sein, Kanufahren oder eine Skitour, wahlweise ein Trip in eine Skihalle. Rücksicht sollte man allerdings auf jene Teilnehmerinnen nehmen, welche nicht so fit sind.

8. Cocktails schlürfen und mixen wie ein Profi: Cocktails für das Leben mixen, schlürfen und Spaß haben mit Freunden. Eine fantastische Idee wenn die Braut die Welt neuer Köstlichkeiten im Bereich des Alkohols kennenlernen möchte.

9. Schatzsucher sein: Ein wenig moderner wäre eine gemeinsame GPS-Schatzsuche. Nicht jede Frau steht auf Geocaching, doch ist dies der Fall, wäre das einmal ein etwas anderer Junggesellinnenabschied.

10. Bridal Shower: Und wer gar keine eigene Aktivität unternehmen möchte, kann sich für den sogenannten "Bridal Shower" entscheiden. Dabei wird die Braut über einen Nachmittag oder Abend hinweg immer wieder mit kleinen Geschenken überrascht und anderweitig verwöhnt.

Unter diesen 10 tollen Tipps wird bestimmt für jede JGA-Gesellschaft etwas Passendes dabei sein.

Lade weitere Inhalte ...