6 Tipps für einen besseren Orgasmus

So kommst du zum Höhepunkt!

Ich komme ... wieder nicht. Nur jede dritte Frau erlebt beim Sex den Höhepunkt. OK! kennt ein paar befriedigende Tipps fürs Bett.

Nur 65 Prozent der Frauen kommen regelmäßig

Wie ungerecht ist das denn? Eine neue Umfrage des Kondomherstellers Durex bringt ans Licht, dass die Männer beim Sex deutlich häufiger auf ihre Kosten kommen. 95 Prozent der Befragten haben immer einen Orgasmus, die Frauen hinken mit 65 Prozent hinterher. Bei bloßer Penetration erleben nur 20 Prozent einen Höhepunkt. Die Rate könnte bei uns Frauen aber wesentlich befriedigender ausfallen!

Schluss mit Erfolgsdruck

Der größte Lustkiller sitzt bei vielen Frauen im Kopf. Wer sich ständig Druck macht, im Bett eine perfekte Performance abliefern zu müssen, und krampfhaft auf den Höhepunkt hinarbeitet, blockiert sich selbst. Es geht schließlich darum, sich fallen zu lassen.

 

Schluss mit Komplexen

Hilfe, Speckröllchen! Viele Frauen schämen sich für ihre vermeintlichen Makel, dabei ist Selbstbewusstsein viel sexyer als Model-Maße! Entspann dich. Dein Lover findet dich heiß – genau so, wie du bist.

 

Schluss mit Masturbations-Boykott

Logisch: Wer sich und seinen Körper kennt, weiß am besten, wie man zum Orgasmus kommt. Erforsche deine erogenen Zonen – und lass deinen Partner an den Erkenntnissen teilhaben!

 

Schluss mit Quickies

Nichts gegen ein zackiges Abenteuer. Aber: Frauen brauchen einfach erheblich länger, um zu kommen. Während Männer schon nach zwei Minuten bereit sind, dauert es bei der Frau (inklusive Vorspiel) etwa 20 Minuten. Die Rechnung ist klar: Je länger der Sex dauert, desto größer sind deine Chancen.

 

Schluss mit falscher Scham

Zugegeben, es fällt schwer, dem Partner seine Vorlieben mitzuteilen. Aber man muss ja nicht gleich alles zerreden! Demonstriere ihm doch einfach, was dir gefällt. Dein Partner kann nämlich keine Gedanken lesen!

 

Schluss mit falscher Atmung

Beobachte dich mal: Hältst du beim Sex auch unbewusst die Luft an? Total kontraproduktiv! Denn Sauerstoff ist wichtig, damit dein Körper – und damit auch dein Genitalbereich – besser durchblutet wird. Vielen hilft es auch, sich durch Stöhnen selbst ein bisschen anzuturnen!

 

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!

 

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links