Maca-Pulver – das Superfood der südamerikanischen Inka

Das kann die aphrodisierende Knolle

Wow – wer hätte gedacht, was das Maca Pulver alles bewirken kann. Du hast noch nie von dem Superfood aus Südamerika gehört? Dann verraten wir dir, was hinter der aphrodisierenden Knolle steckt.

Wir lieben Superfoods – diese sind nämlich nicht nur richtig lecker, sie haben auch so viele positive Effekte und Benefits für unseren Körper. Eines davon ist Maca, eine wurzelartige Knolle aus Südamerika, genauer gesagt von den Inkas. Maca wird vor allem als Aphrodisiakum eingesetzt und soll bei Libidomangel und Potenzproblemen, bei unerfülltem Kinderwunsch und in den Wechseljahren helfen. Doch eins nach dem anderen – beginnen wir mit der Frage, was Maca überhaupt ist.

Maca – was steckt hinter der Knolle?

Du hast noch nie von Maca oder Maca-Pulver gehört? Dann geht es dir wie vielen von uns. Denn das sogenannte Superfood ist vielleicht noch nicht jedem ein Begriff – sollte es aber werden. Denn die südamerikanische Knolle hat es wirklich in sich.

Maca ist eine Pflanze, die in Peru, genauer gesagt in den Anden, beheimatet ist. Dort wird das Gewächs auf 4000 Meter Höhe bereits seit mehr als 3.000 Jahren von den Inkas angebaut. Verwendet wird vor allem die Wurzel oder Knolle. Die Maca Wurzel enthält viele Antioxidantien, Aminosäuren, gesunde Fettsäuren und wichtige Mikronährstoffe, wie Calcium, Zink, Jod, Eisen, Kupfer, Mangan, die Vitamine B1, B2, C und E. Und damit noch nicht genug. Maca enthält pflanzliche Sterole, die Ähnlichkeiten mit dem Hormon Testosteron aufweisen.

Wie nehme ich Maca am besten zu mir?

In Peru wird Maca als normales Gemüse zubereitet und gegessen. Hier bei uns bekommst du das Superfood Maca in Form von Maca-Pulver. Bevor du irgendein Produkt kaufst, überlege dir, ob du Maca-Pulver mit Zuckerzusatz oder ohne Zusatz haben möchtest. Des Weiteren sollten der Geschmack und die Löslichkeit eine wichtige Rolle spielen. Wenn du dir noch etwas unsicher bei der Entscheidung bist, kannst du dir hier einfach einen Maca-Pulver Vergleich anschauen.

Für die Einnahme empfehlen die meisten Hersteller eine Dosierung von 3-5 Gramm pro Tag. Da es bislang heißt, dass keine Überdosierung möglich ist, brauchst du dir keine Sorgen machen, dass du zu viel davon aufgenommen haben könntest.

Du kannst das gut verträgliche Maca-Pulver auf ganz unterschiedliche Weise zu dir nehmen. So findest du im Internet eine Menge Rezeptideen mit Maca-Pulver. Alternativ kannst du es auch in deinen morgendlichen Shake, auf den Joghurt oder das Müsli geben.

Was sind die Vorteile von Maca-Pulver für meinen Körper?

Maca-Pulver wird von den Inkas schon seit Jahrtausenden als Aphrodisiakum verwendet. Sowohl Männer als Frauen können das Maca-Pulver als luststeigerndes Nahrungsmittel zu sich nehmen. Laut einer amerikanischen Studie konnte die potenzfördernde und Libido steigernde Wirkung nachgewiesen werden. Während bei Männern die Potenzsteigerung relativ schnell einsetzen soll, kann bei Frauen eine längere Einnahme nötig sein, um erste Erfolge sehen zu können. Eine weitere Untersuchung hat ergeben, dass durch die Einnahme von Maca-Pulver die Spermienqualität verbessert werden konnte. Bei den Spermien konnte eine höhere Anzahl sowie eine bessere Beweglichkeit festgestellt werden. Somit kann Maca auch bei unerfülltem Kinderwunsch eine positive Wirkung haben. Maca-Pulver soll ebenfalls mögliche Beschwerden in den Wechseljahren, wie Depressionen und Angstzustände, mindern können. Auch Sportler profitieren von der Wirkung von Maca. Vor allem bei Bodybuildern ist das Superfood sehr beliebt. So soll Maca den Muskelaufbau und die Kondition unterstützen und die Konzentrationsfähigkeit fördern.

Maca in der Naturheilkunde

Vor allem in der peruanischen Naturheilkunde ist die Maca Wurzel für ihre positive Wirkung bekannt. Hier wird sie zum Beispiel bei Rheuma und Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Nicht nur Menschen profitieren hier von der Wirkung. Auch die Tiere bekommen bei Erkrankungen eine gewisse Menge der Maca Wurzel zum Fressen.