Perfekt vorbereitet auf die Autosaison: Wie die Stars über die Straßen düsen

Mit einem schicken Auto wie die Promis in den Frühling starten

Mit offenem Verdeck durch die laue Frühlingsluft oder mit Stil zum abendlichen Rendezvous: Die Autosaison steht vor der Tür und nicht nur die Promis entdecken wieder den Autoliebhaber in sich. Wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, kommen bei so Manchem die ersten Frühlingsgefühle auf. Sommer, Sonne und Sonnenschein machen nicht nur Lust auf lange Spaziergänge, einen Stadtbummel oder einen großen Eisbecher – die sonnigeren Tage sind auch der Beginn der Autosaison. Bald macht es wieder Spaß, mit offenem Verdeck über die Straßen zu düsen und Spritztouren ins Blaue zu machen. Ein repräsentativer fahrbarer Untersatz darf dabei natürlich nicht fehlen. Die Promis machen es schließlich vor: Für sie ist ein Auto mehr: Es ist Statussymbol, Ausdruck von Lebensgefühl und Luxus pur. Für die extravaganten Schlitten von Cristiano Ronaldo, Justin Bieber und Co. fehlt den meisten Autofahrern natürlich das nötige Kleingeld. Trotzdem kann es nicht schaden, den eigenen Schlitten rechtzeitig ein bisschen aufzupolieren oder sich vielleicht sogar passend zur Autosaison einen neuen schicken Flitzer zu gönnen.

Die extravaganten Schlitten der Stars

Promis umgeben sich gerne mit Luxusartikeln und Statussymbolen. Ein schmuckes Auto darf da natürlich nicht fehlen. Manchmal scheint es sogar, als würde so mancher Star sein Auto noch häufiger wechseln als die Partner. Das kann aber nur wenig überraschen, bedenkt man, dass die ganz Großen ihren fahrbaren Untersatz nicht selten einfach geschenkt bekommen. Bekannte Autolabel wie Porsche oder Mercedes stehen Schlange, um Stars und Sternchen das neueste Modell mit einer roten Schleife auf der Motorhaube vor die Tür zu stellen. Schließlich ist es eine großartige Werbung, wenn ein bekannter Star im neusten Mercedes zum Auftritt düst oder wenn ein top gestyltes Topmodel am Set aus einem Porsche steigt. Nicht nur bei den Fans können sich Automarken auf diese Weise einen echten Imagegewinn sichern.

Wer nicht aufs Geld schauen muss, kann in Sachen fahrbarer Untersatz ruhig ein wenig extravaganter werden. So zeigen die Stars auf der Straße gerne einmal, dass ihr Konto gut gedeckt ist. Star-Designer Calvin Klein setzt dabei gerne auf Porsche. Die Luxusmarke von VW ist für den Modespezialisten gerade schick genug. Teenie-Schwarm Justin Bieber haut gewaltig auf den Putz und fährt gerne in einem Audi R8 durch die Gegend. Als wäre das noch nicht extravagant genug, zeigt sich das Gefährt im Leopardenprint. Ob das nicht sogar für the Biebs ein bisschen zu dick aufgetragen ist? Am nötigen Kleingeld mangelt es dem „Sorry“-Sänger selbstverständlich nicht und die weiblichen Fans fahren bestimmt auf seinen Autogeschmack ab. In der Rap-Szene geht es überraschenderweise deutlich gediegener zu. Dort sind Nobelkarossen von Rolls Royce, Bentley oder Maybach besonders beliebt. Damit lässt es sich stilvoll und besonders bequem von Gig zu Gig reisen und dank abgetönter Scheiben bleibt auch die Privatsphäre gewahrt.

Nicht alle Stars lieben es allerdings in Sachen Auto besonders luxuriös. Inzwischen hat auch in Hollywood das Umweltbewusstsein Einzug gehalten und so mancher Promi hat in Sorge um das eigene Image die Automarke gewechselt. Ex-Beatle Paul McCartney hat auf Hybridmotoren umgestellt. Sein Lexus fährt inzwischen deutlich umweltbewusster. Noch imagefördernder sind natürlich die neuen E-Mobile, die inzwischen vielfach auf dem Markt zu finden sind. Cameron Diaz und Ben Affleck sind schon auf Elektroantrieb umgestiegen und können ihr Image damit gewaltig aufpolieren. Auch andere Stars verabschieden sich nach und nach vom Luxusauto und steigen auf die schicken und wendigen Flitzer um. Elektromotoren sind damit voll im Trend. Weiterführende Informationen zum Thema Elektromobil und der Leistungsfähigkeit der neuen Fahrzeuge gibt es unter www.e-mobilbw.de. Es muss eben nicht immer prollig sein. Der Fahrspaß kommt sicher auch bei den neuen Elektromobilen nicht zu kurz. Vor allem in der Stadt erweisen sich die Flitzer als ungemein praktisch und machen auch optisch etwas her.

„Biete Rostlaube, suche Traumauto“: Jetzt noch schnell motorisch aufrüsten

Mal ehrlich: Wer würde nicht gerne mit den heißen Schlitten der Stars durch die Gegend fahren? Leider fehlt dazu häufig das nötige Kleingeld, denn wer nicht gerade mit Berühmtheit gesegnet ist, darf wohl kaum darauf hoffen, eines Morgens das neueste Porsche-Modell als Geschenk vor der Garage vorzufinden. Trotzdem lohnt es sich häufig, über einen Autotausch nachzudenken, auch wenn das eigene Fahrzeug noch nicht reif für den Schrottplatz ist. Je nach Alter und Zustand zahlen Autohändler dafür nämlich noch ein hübsches Sümmchen oder tauschen den Alten gegen einen neuen Superflitzer ein. Eine erste Einschätzung, ob sich der Autotausch lohnt, gibt der Autobewertungsrechner auf jetztautoverkaufen.de.

Im Cabrio durch Hollywood wie die Stars.

Wer tatsächlich über einen neuen fahrbaren Untersatz nachdenkt, hat jetzt eine günstige Zeit erwischt. Pünktlich zum Frühlingsanfang fahren die Autohändler der verschiedenen Luxusmarken meist das eine oder andere Angebot auf, bei denen schnelles Zugreifen angesagt ist. Bevor das alte Auto allerdings beim Neuwagenhändler in Zahlung gegeben wird, kann es sich lohnen, unverbindlich einige Angebote von markenunabhängigen Gebrauchtwagenhändlern einzuholen. Hier ist nicht selten ein deutlich höherer Preis für den Gebrauchten zu erzielen. Die meisten Gebrauchtwagenhändler kaufen Fahrzeuge unabhängig von der Marke und dem Modell an und sind je nach Zustand und Laufleistung gerne bereit, einen attraktiven Preis dafür zu bezahlen. Der Gewinn lässt sich dann

wunderbar in einen neuen fahrbaren Untersatz der Spitzenklasse investieren, denn gerade für Neuwagen gibt es je nach Anzahlungssumme sehr günstige Finanzierungsmodelle, mit denen sich auch Otto-Normalverbraucher die Autos der Stars leisten kann. Ob es dann tatsächlich die Leopardenausführen von Justin Bieber sein muss, sei jedem selbst überlassen.

Vielleicht ist ja im Sinne des Umweltbewusstseins auch ein Blick auf die neuen Elektromodelle interessant. Das erste laue Frühlingslüftchen lässt sich jedenfalls ohne Schadstoffausstoß deutlich angenehmer genießen. Welches Modell es auch immer werden soll, ein neues Auto macht Lust auf den Frühling und auf entspannte Spritztouren, bei denen sich jeder zumindest für eine Weile wie ein echter Hollywoodstar fühlen darf.