Die Freizeit der Stars

Sehen und gesehen werden: Fitness, Shopping und Räkeln am Strand

Las Vegas, Baby! In Vegas sind Glitzer, Glamour und aufwendige Shows das normale Tagesgeschäft. Wer hier halt macht, geht auch eine Runde in den exklusiven Casinos zocken – auch die Stars lassen das Kleingeld klimpern. Was für Normalos in weiter Ferne liegt, ist für die Prominenz beinahe Alltag: Urlaub auf der Yacht ist für Stars keine Seltenheit. Einmal shoppen bei den Edelmarken Chanel, Gucci und Dior, die am Rodeo Drive ansässig sind: davon träumen viele Frauen. Bei den Celebrities ist das keine Seltenheit und Shoppen eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Paparazzi lauern überall – das hat der ein oder andere Prominente schon auf böse Weise erfahren müssen. Sich daran zu gewöhnen ist nicht leicht – aber wie alles andere hat auch das Showgeschäft seine Nachteile.

Sehen und gesehen werden, den Körper fit halten und das Leben genießen – so sieht wohl die Freizeit der meisten Stars aus. Auch wenn sie nämlich viele Verpflichtungen und Termine haben, so gibt es doch Momente, die die Prominenz unter sich verbringt, mit der Familie oder den Freunden. Mit einem gut gefüllten Konto können sie Freizeitbeschäftigungen nachgehen, von denen andere nur träumen können, auf der anderen Seite unterstehen sie einem großen Druck, werden immer gesehen und abgelichtet. Ist das der Preis für das exklusive Leben? Exklusive Beschäftigungen und Traum-Urlaube.

Exklusive Freizeitbeschäftigungen. Glücksspiel, Partys & Yachten

Wenn die Freizeit rar gesät ist, nutzt man sie umso intensiver. Exklusive Freizeitbeschäftigungen wie Partys auf der Yacht oder Spielen in Vegas sind dabei wohl den wenigsten Normalos vergönnt – bei den Stars hingegen gehört es fast zum guten Ton, ab und an mal den Poker- oder Roulettetisch aufzusuchen. Las Vegas ist dafür wohl der bekannteste Hotspot mit Glitzer, Glamour und aufwendigen Shows. Hier und da ein Ründchen zu zocken ist schließlich kein Problem wenn das nötige Kleingeld da ist.

Überraschend: auch in Deutschland steigt die Beliebtheit von Casinos. Zwischen 2005 und 2014 stieg der Umsatz des Casino-Markts um 300 Millionen US-Dollar an – das liegt sicherlich nicht zuletzt auch an der Zugänglichkeit des Casinos im Online-Bereich. Kostenlose Slots sind online besonders beliebt, nicht zuletzt weil es keine Öffnungszeiten gibt, sondern rund um die Uhr gezockt werden kann. Auch Mariah Carey ist aktuell mit ihrer Show im Caesar’s Palace in Las Vegas angesiedelt, zumindest dann, wenn sie nichtihre Sommerferien auf der Yacht in Italien verbringt. An den freien Abenden geht auch sie bestimmt mal schauen, was das Glück so hergibt.

 

Sommer-Hotspots: Mykonos, Ibiza & Bayern

Im Sommer jedoch gibt es andere Aktivitäten – und während die Queen of Pop sich in der italienischen Sonne sonnt, so ist ein anderer Sommer-Hotspot in der Urlaubssaison derzeit ganz klar Mykonos, wo Sami Khedira vermutlich mit Adriana Lima flirtet und wo auch Janina Uhse ihren Urlaub verbracht hat.

Natürlich zählt auch Ibiza zu den Allzeit-Lieblingszielen der Stars. Denn auch für sie zählt im Sommer-Urlaub natürlich Sonne, Strand und Meer. Dass Fitness auch da nicht zu kurz kommt, zeigt diese Bilderstrecke. Yoga, Tennis, Reiten und Golfen stehen hoch im Kurs, aber auch harte Work-Outs stehen auf dem Programm um in Form zu bleiben. Oftmals ist der Preis für die Berühmtheit nämlich nicht zuletzt ein permanentes Sehen und gesehen werden – da muss auch die Fitness stimmen.

Boateng verbringt seinen Urlaub wie Sami Khedira am Meer, während es die Bayern-Stars Mats Hummels und Thomas Müller erstmal zu ihrer sonstigen Arbeitsstätte zieht – nach Bayern nämlich. Die Kicker haben sich ihren Urlaub redlich verdient, genießen ihn deswegen umso mehr.

Edelmarken, Familie und Privatsphäre

Auch beliebt und nötig für die, die im Rampenlicht stehen: Shopping. Viele Frauen genießen ausgiebige Einkaufstrips, und wer genügend Geld dafür zur Verfügung hat, kann natürlich noch ausführlicher die Läden durchstreifen. Nicht selten sieht man auf den Instagram-Profilen der Celebrities gestapelte Tüten im Kofferraum. Labels wie Dior, Chanel und Gucci sind da keine Seltenheit.



Besonders wichtig aber – und da sind sich alle Stars einig – ist die Zeit mit der Familie. Kim Kardashian West und Mariah Carey stehen offen dazu, dass die Familie immer mit dabei ist. Ihre Social-Media Profile sind voll von den Bildern ihrer Kinder. Adele ist da zurückhaltender. Die erfolgreiche Sängerin ist ebenfalls Mama, hält ihren Freund und ihr Kind aber komplett aus dem Rampenlicht heraus. „Wir sind keine Marke“, sagt sie dazu und vertritt ihren Standpunkt vehement: „Wenn sich jemand in meine Familie einmischt oder ihr zu nahe kommt, werde ich zur Löwin.“ Auch George Clooney setzt seine Privatsphäre durch. Wer seiner Villa am Comer See zu Fuß oder mit dem Boot zu nahe kommt, muss mit einer Geldstrafe rechnen.

Durch Social-Media Kanäle wie Instagram ist die Öffentlichkeit permanent mit privaten Schnappschüssen der meisten Stars versorgt. Dennoch, die Momente, die nicht veröffentlicht werden sollen, werden weiterhin durch Paparazzi abgelichtet – damit hat so mancher Schwierigkeiten am Beginn einer großen Karriere.