Mit Caro um die Welt: I love... Barbados!

Ich nehme euch mit zu den schönsten Reisezielen - Teil 7: Die Karibikinsel

Ich bin 32 und ein echter Reise-Junkie, liebe Sport und esse für mein Leben gerne. Keine Angst: Weder bin ich Millionärin noch habe ich 100 Tage Urlaub im Jahr – und trotzdem schaffe ich es als berufstätige Frau regelmäßig, angesagte Metropolen, Inseln und Regionen dieser Welt zu besuchen. 

Lieblings-Karibikinsel

Ich kenne schon ein paar Karbikinseln, Barbados hat es mir bis jetzt jedoch am meisten angetan. Die Insel ist einfach extrem vielseitig! Badeurlauber, Kitesurfer, Surfer, Abenteurer, Taucher - hier kommt jeder auf seine Kosten! Vom Osten bis zum Süden ist es eher windig und Kitesurfer haben die idealen Bedingungen und auch Surfer finden hier mit Sicherheit die perfekte Welle! Im Westen ist die Insel eher windstill und ist deshalb perfekt für Badeurlauber. In der Hauptstadt Bridgetown kann man wunderbar shoppen und sogar sparen, da man dort keine Steuern zahlen muss!

Flug und Unterkunft

Hier gilt natürlich wieder "Wer früh dran ist, spart viel"! So kommen echte Frühbucher an günstige Flüge für rund 600 Euro. Ich bin mt British Airways von Hamburg nach Barbados geflogen und war sehr begeistert! Das Essen, das Personal und das Board-Entertainment waren super und die Zeit verging ratz fatz. Klar, gibt es tolle, große Hotels auf der Insel. Wer es lieber ein bisschen gemütlicher und privater hat, sollte sich allerdings wie ich eine Unterkunft über airbnb suchen. Das ist für einen längeren Aufenthalt auch garantiert günstiger. Tipp: Wer bei British Airways ein Surfbrett mitnehmen will, kann dies statt eines normalen Gepäckes auch tun- und das kostenlos!  http://www.britishairways.com/travel/home/public/de_de?modal=true

Meine Top 5 Strände

Platz 1 Freights Bay - Weißer Puderzuckersand, türkisfarbendes Meer und Menschenleere, da dieser Strand eher versteckt ist! Mein absoluter Geheimtipp!
Platz 2 Miami Beach - Hier hätte auch die Raffaelo Werbung gedreht werden können! Etwas mehr los, aber wenig Touris plus eine coole Snack Bar am Strand.
Platz 3 Maxwell Beach - Traumkulisse beim Fischerort Oistins.
Platz 4 Long Beach - Dieser weiße, 1,6 km lange Strand befindet sich an der Südostküste der Insel! Atemberaubende Sicht, aber eignet sich nicht zum Schwimmen.
Platz 5 Silver Sands - Für Kitesurfer ein Paradies! Dieser Spot befindet sich am südlichsten Punkt von Barbados. Fürs Sonnenbaden etwas zu windig, aber dennoch sehr schön.

Restaurants

Da ich dieses mal keine Hotelunterkunft gebucht hatte, war ich dementsprechend selten essen. Nur wenn wir keine Lust hatten zu kochen, sind wir losgezogen. Achtung: Die Lebensmittel auf Barbados sind alles andere als günstig!

Surfers Café - In Oistins findet ihr die super coole und lockere Location! Leckere Salate und Burger bekommt man dort. Man merkt sofort, dass das Café einem Auswanderer gehört, da das Essen eher europäisch ist.
Mamma Mia - Wirklich eine sehr sehr gute Pizza, gemacht von einer italienischen Auswanderin.

Straßenfest

Immer freitags und samstags findet im Fischerörtchen Oistins ein Straßenfest statt, bei dem ausgelassen getanzt und sehr viel gegessen wird.