Rezepte: Die besten 3 Eintöpfen für den Herbst

Rezepte: Die besten 3 Eintöpfen für den Herbst

Wenn der Regen gegen die Scheiben prasselt und der Wind heult, dann wissen wir: Es ist Herbst! Passend dazu haben wir uns nach 3 leckeren Eintöpfen umgeschaut, die echtes Soulfood sind. 

© Unsplash/Becca Tapert
Im Herbst essen wir wieder mehr Eintöpfe. 

Die 3 besten Herbst-Eintöpfe

1. Kichererbsen-Süßkartoffel-Eintopf mit karamellisierter Chili

© Foodkiss

Zutaten

für 4 Personen

1⁄2 Bund Koriander
50 g Erdnusskerne
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
1 rote Paprikaschote
400 g Süßkartoffeln
2 EL Rapsöl
1 Dose stückige Tomaten (400 g)
2 TL gekörnte Gemüsebrühe
90 g Erdnusscreme
Salz
Cayennepfeffer
1 TL brauner Zucker
1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)
100 g Babyblattspinat

Zubereitung

1. Den Koriander waschen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und hacken. Die Erdnüsse fein hacken und mit dem Koriander vermischen. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen, beides fein schneiden. Die Chili waschen, der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen und die Schote in Ringe schneiden.

2. Die Paprikaschote waschen, halbieren, die Kerne und die weißen Trennhäute entfernen und die Paprika in grobe Würfel schneiden. Die Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

3. Die Zwiebel und den Knoblauch im erhitzten Öl andünsten. Die Paprika, die Süßkartoffeln, die Tomaten, die Brühe, die Erdnusscreme, 350 ml Wasser, etwas Salz und Cayennepfeffer zugeben und abgedeckt 20-30 Min. garen. Die Chili in einer kleinen beschichteten Pfanne andünsten, mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

4. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen, abtropfen lassen. Den Spinat waschen, mit den Kichererbsen in den Eintopf geben und weitere ca. 5 Min. garen. Den Eintopf abschmecken, auf Tellern verteilen, mit der Koriander-Erdnuss-Mischung und der karamellisierten Chili garnieren und servieren.

Zubereitung: 20 Min. Garen: 25-35 Min.

Pro Person ca.: 518 kcal, 19 g E, 25 g F, 48 g KH

2. Bunter Fischtopf aus dem Norden

© Foodkiss

Zutaten

Für 4 Personen

2 Tomaten
1 TL Fenchelsamen,
3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe,
1 Knolle Fenchel (mit Grün),
2 Möhren
2 EL Öl
150 ml trockener Weißwein,
600 ml Fischfond (aus dem Glas)
400 g Kabeljau- oder Schellfischfilet
250 g Lachsfilet
1⁄2 TL abgeriebene Schale von einer Biozitrone Salz
weißer Pfeffer,
100 g Nordseekrabben
80 g weiche Butter
4 Scheiben kräftiges Brot

Zubereitung

1. Tomaten kreuzförmig einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten. Samen und Stielansätze herausschneiden und das Fruchtfleisch würfeln. Fenchelsamen anrösten, im Mörser grob zerstoßen. Von den Frühlingszwiebeln die weißen und grünen Teile getrennt in Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und hacken.

2. Vom Fenchel das Grün abschneiden, beiseitelegen. Fenchel längs halbieren, den Strunk herausschneiden, den Rest in Streifen schneiden. Möhren schälen und in Stifte schneiden. Öl erhitzen. Weiße Frühlingszwiebeln, Knoblauch und die Hälfte der Fenchelsamen darin 1 Min. anbraten. Mit Weißwein und Fischfond ablöschen, aufkochen lassen. Fenchelstreifen und Möhrenstifte dazugeben und 4–5 Min. köcheln lassen.

3. Fischfilet abbrausen, in Stücke schneiden. Mit Tomaten zur Suppe geben, 2–3 Min. gar ziehen lassen. Salzen, pfeffern, mit Krabben und Frühlingszwiebelgrün anrichten.

4. Fenchel-Zitronen-Butter: Fenchelgrün fein schneiden. Mit zerstoßenen Fenchelsamen und Zitronenschale unter die Butter rühren, salzen. Brotscheiben damit bestreichen und zur Suppe reichen.

3. Asia-Power-Suppentopf

© Foodkiss

Zutaten

für 4 Personen

1 Bund Petersilie
60 g Erdnusskerne (ungeröstet, ungesalzen)
2 Knoblauchzehen
5 EL Sojasauce
4 1⁄2 EL Sesamöl
500 g Hähnchengeschnetzeltes
1 haselnussgroßes Stück Ingwer
1 rote Chilischote
200 g Austern- und/oder Mu-Err-Pilze
200 g Möhren
100 g Babyblattspinat
4 Frühlingszwiebeln
2 TL gekörnte Gemüsebrühe
100 g Reisnudeln
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Die Petersilie waschen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und mit den Erdnüssen hacken. Für die Marinade den Knoblauch abziehen, hacken, mit 4 EL Sojasauce und 2 EL Sesamöl verrühren. Das Hähnchengeschnetzelte trocken tupfen, mit der Marinade vermischen und kurze Zeit kaltstellen.

2. Den Ingwer schälen, die Chili waschen, zusammen klein schneiden. Die Pilze putzen, die Möhren schälen, waschen und mit den Pilzen in Scheiben bzw. Stücke schneiden. Den Babyblattspinat waschen und trocken schleudern. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden.

3. Ingwer, Chili, Pilze und Möhren in dem übrigen erhitzten Sesamöl ca. 5 Min. dünsten. 1 Liter Wasser angießen, die gekörnte Brühe hinzufügen, aufkochen und abgedeckt ca. 10 Minuten garen.

4. Spinat, Frühlingszwiebeln und das marinierte Fleisch zufügen und weitere ca. 15 Min. garen. Reisnudeln nach Packungsanweisung einweichen, abtropfen lassen, in den Eintopf geben und kurz miterhitzen.

5. Den Suppentopf mit der übrigen Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken, auf Suppenteller verteilen, mit der Petersilien-Erdnuss-Mischung bestreut servieren.

Zubereitung: 50 Min.

Pro Person ca.: 559 kcal, 44 g E, 27 g F, 31 g KH

Dieses Gewürz peppt jeden Eintopf auf 

In der kalten Jahreszeit sind Eintöpfe ein wahres Wohlfühlgericht. Mit dem "Eintopf Allrounder" von Just Spices wird jeder Eintopf im Handumdrehen zum wärmenden Soulfood – egal ob klassisch, vegetarisch oder vegan. Gib einfach 2 bis 3 TL auf 750 ml Brühe und fertig ist ein Topf mit dem gewissen Etwas. 

Hier kannst du das Gewürz für ca. 5 Euro shoppen.

Noch mehr Rezept-Ideen gibt es hier:

1. "Suppen und Eintöpfe" von Tebea Feld, hier für ca. 9 Euro shoppen
2. "Suppen und Eintöpfe" von Linda Rieschen, hier für ca. 8 Euro shoppen

Verwendete Quellen: FoodKiss, PR

Lade weitere Inhalte ...