Sommertrends 2021 - stilsicher telefonieren und chatten

So bleibt das Smartphone trendy

Die Sommer-Modetrends 2021 können sich sehen lassen. In den transparenten Powerlooks und Ultra-Minis werden wir auf der Strandpromenade, beim Einkaufsbummel oder beim Ausgehen top gestylt sein. Wer es bequem liebt, kann weite Boyfriend-Hemden, Baggy Jeans und XL-Chinos tragen.

Beim Smartphone auf jedes Detail achten

Gutsitzende Outfits und passende Accessoires bringen uns stilsicher durch die warme Jahreszeit. Zu den Must-haves des Sommers gehört oft auch ein neues Smartphone, das allerdings eine gewisse Investition darstellen kann. Da die meisten von uns jedoch vermutlich viel Zeit mit Telefonieren, Chatten und dem Versenden persönlicher Nachrichten verbringen, sollte beim neuen Handy auf jedes Detail geachtet werden. Meist sind die Preise beim Release eines neuen Modells am höchsten, während sie anschließend stetig sinken. Besonders günstig ist ein Smartphone, wenn bereits ein Nachfolgemodell angekündigt ist oder in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag. Auch beim Mobilfunktarif sollten wir näher hinschauen und auf das Kleingedruckte achten, wenn wir sparen wollen.

Mittlerweile findet man auch bei großen Telekommunikationsanbietern wie Vodafone Handytarife mit Top-Netzabdeckung und Highspeed-Geschwindigkeit. Da sich die Vertragsmodelle durch ihre Tarifpreise, Datenvolumen und Tarifarten erheblich voneinander unterscheiden können, empfiehlt es sich, sorgfältig zu recherchieren. Im Internet kann man sich bei unabhängigen Dienstleistern wie bei Preisbörse24 über die verschiedenen Vodafone-Handytarife informieren. Wenn es vor allem um mobiles Surfen geht, können Handyverträge, die mobile Internet Flats enthalten, die beste Alternative sein. Um Smartphone-Applikationen und Messenger-Dienste zu nutzen, wird eine stabile Internetverbindung benötigt. Abhängig von der Nutzungsart und der Nutzungsdauer werden bei Online-Aktivitäten hohe Datenmengen verbraucht. Daher ist es wichtig, beim Handyvertrag auch auf das Datenvolumen zu achten oder eine Vertragsvariante mit Internetflatrate in Betracht zu ziehen. Führende Mobilfunkanbieter wie Vodafone sind auch in Sachen 5G-Netz ganz vorne mit dabei. In vielen Teilen Deutschlands ist der Netzausbau bereits in vollem Gange. Allerdings beschränkt sich die Anbindung an das 5G-Netz bisher auf die Großstädte und das Umland.

So lässt sich die Lebensdauer eines Handys verlängern

Wann sollte ein Handy ersetzt werden? Spätestens, wenn das Smartphone kaputt ist, muss ein neues Modell her. Um den Geldbeutel und die Umwelt zu schonen, sollte man das Mobiltelefon pfleglich behandeln. Dadurch kann die Lebensdauer des Handys deutlich erhöht werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dem Smartphone-Verschleiß vorzubeugen. Seitdem bekannt ist, dass bei der Herstellung von Smartphones viel Energie und Treibstoff verwendet werden, gehen viele Handynutzer sorgfältiger mit ihren Mobilgeräten um. Vor Schäden durch Wasser, Staub und anderen Verunreinigungen kann das Handy mit einer Handyhülle, die gleichzeitig das Display schützt, bewahrt werden.

Außerdem sollte ein Smartphone niemals zusammen mit Schlüsseln oder Münzen aufbewahrt werden, da metallische Gegenstände die empfindliche Oberfläche zerkratzen können. Leichte Kratzer auf dem Display können meist mit einfachen Maßnahmen entfernt werden. Am besten nutzt man ein angefeuchtetes Mikrofasertuch, auf das eine dünne Schicht Zahnpasta aufgetragen wird. Die betroffenen Stellen werden nun mit dem Stofftuch sanft poliert. Dabei muss man natürlich darauf achten, dass keine Feuchtigkeit in das Smartphone eindringen kann. Wenn ihr Handyschäden durch Hitze vermeiden wollt, solltet ihr euer Smartphone nicht in der prallen Sonne liegen lassen. Die Lebensdauer eines Mobiltelefons kann erheblich verlängert werden, indem der Akku geschont wird.