Tipps gegen die Langeweile an den Wochenenden

Hilfe, es ist wieder Wochenende!

Wenn sich das Wochenende wieder nähert, ist das für viele wieder die Zeit für tödliche Langeweile. Um nicht jedes Wochenende allein vor dem Fernseher zu verbringen und die Zeit mit einem Serienmarathon totzuschlagen, gibt es nachfolgend ein paar Tipps. Damit sich die Langeweile auch anders vertreiben lässt.

Tipps gegen die Langeweile an den Wochenenden

Wenn dir am Wochenende immer wieder langweilig ist, du gerne was erleben willst, solltest du etwas dagegen tun und aktiv werden. Wenn ein Wochenende mal wohlig-langweilig ist, ist das schön und entspannend. Doch wenn die Wochenenden immer so aussehen, dass es außer fernsehen und langweilen nichts gibt, ist es an der Zeit etwas zu ändern und die Freizeit wieder mehr zu genießen. Dagegen hilft, sich frühzeitig Gedanken zu machen. Wer erst samstags anfängt herumzutelefonieren und andere zu fragen, ob sie eventuell Zeit und Lust hätten, etwas zu unternehmen, ist etwas spät dran. Deine Freunde haben dann meistens schon was vor. Dann sitzt du am Ende wieder alleine da und langweilst dich.

Fang lieber schon am Wochenanfang damit an, zu fragen, wer am Wochenende mit dir etwas unternehmen möchte, beispielsweise in die Disco gehen, ein Restaurant- oder Theaterbesuch.

Woher die Ideen nehmen?

Die Verabredungen müssen nicht das ganze Wochenende füllen, aber der ein oder andere Termin vertreibt die Langeweile. Der Rest des Wochenendes lässt sich spontan gestalten. Hobbys und Interessen sind ebenfalls gut gegen Langeweile. Wie wäre es mit einer Runde schwimmen am Samstagmorgen oder Joggen? In der näheren Umgebung gibt es sicherlich Märkte oder einen Flohmarkt, Hauptsache du bleibst nicht die ganze Zeit zu Hause sitzen.

Wenn du so gar keine Idee hast, wo du hingehen könntest, findest du häufig auch im Internet Anregungen. Bei Veranstaltungenxxl kannst du beispielsweise nach Städten suchen, wo Veranstaltungen stattfinden, wie beispielsweise Theateraufführungen, Ausstellungen, Märkte oder Konzerte. Das Praktische an dieser Seite ist, dass die Nutzer hier selbst interessante Veranstaltungen eintragen können. Am Ende gibt es sogar für jeden veröffentlichten Eintrag ein wenig Geld.


Puzzlen ist ein schönes Hobby, das nicht nur alleine Spaß macht ©Pixabay

Was tun, wenn du am Wochenende alleine bist?

Gerade wenn du derzeit in einer Singlephase steckst, macht sich am Wochenende schnell Langeweile breit. Manchmal sind einfach alle Freunde schon verplant oder es scheint drumherum nur noch Pärchen zu geben. Wenn das der Fall ist, heißt das nicht, du musst jetzt der Langeweile frönen. Du kannst auch alleine zum Frühstücken in ein Café gehen. So kommst du unter Menschen und fühlst dich wahrscheinlich besser als alleine zu Hause. Es gibt noch so viel mehr Dinge, für die Begleitung nicht unbedingt notwendig ist, wie ein Besuch im Museum zum Beispiel. In vielen Städten gibt es mittlerweile auch Singlegruppen, die sich an den Wochenenden zu gemeinsamen Unternehmungen treffen. Im Internet sind diese Gruppen von Gleichgesinnten häufig zu finden. Manchmal finden sich auch Aushänge im Supermarkt oder Informationen in der Tageszeitung. Du würdest dich wundern, wie viele am Wochenende versuchen, sich die Langeweile zu vertreiben.

Entspannen und kreativ sein


Kreative Beschäftigungen vertreiben nicht nur die Langeweile. Wer sich darin so richtig verliert, vergisst Zeit und Raum.©Pixabay

Du kannst alleine auch einfach mal entspannen, ein interessantes Buch lesen oder dich selbst verwöhnen. Das ist besonders schön, wenn das Wetter ohnehin viel zu schlecht ist, um nach draußen zu gehen. Mit einem schönen Schaumbad bei Kerzenschein kannst du für eine Weile den Alltag vergessen. Verwöhnen geht auch außer Haus. Wenn du es dir leisten kannst, dann geh zur Pediküre, zur Maniküre, ins Spa, zur Massage oder einfach zum Friseur.

Auch kreative Beschäftigungen vertreiben die Langeweile. Malen, Formen, Fotografieren, Schreiben, Basteln, Stricken und was auch immer dir sonst noch Spaß macht, solltest du versuchen. Wenn du dich darin so richtig verlieren kannst, vergeht die Zeit wie im Flug und ist alles andere als langweilig.

Aufgaben erledigen

Während der Woche bleiben manchmal Sachen liegen, die zu erledigen wären. Da ist die Wohnung aufzuräumen oder das Büro, der Garten verlangt nach Aufmerksamkeit. Erledige diese Aufgabe bei lauter Musik, wenn deine Nachbarn sich dann nicht beschweren. Wenn du beispielsweise auch gleich noch ein wenig umdekorierst oder eine neue Pflanze einpflanzst, dann gibt es dir das Gefühl produktiv gewesen zu sein. Aufräumen und Sachen erledigen, ist schließlich nicht die lustigste und unterhaltsamste Art, das Wochenende zu verbringen. Aber wenn zu Hause alles erledigt ist, startet die neue Woche viel angenehmer. Alle unerledigten Sachen sind abgehakt und der Kopf ist frei für Neues. Für manche Leute ist Hausarbeit sehr angenehm. Sie gehen einer Beschäftigung nach und können gleichzeitig dabei nachdenken oder einfach die Gedanken schweifen lassen. Du kannst am Wochenende auch für die kommende Woche einkaufen und dann vorkochen, um es unter der Woche leichter zu haben.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

In jeder Stadt gibt es soziale Einrichtungen, die sich über jede helfende Hand freuen, wie die Tafel, eine Suppenküche oder auch das örtliche Tierheim. Dort könntest du beispielsweise regelmäßig einen Hund ausführen. Du kannst älteren oder behinderten Menschen im Garten helfen oder bei der Hausarbeit. Im Rathaus, bei Wohlfahrtsorganisationen, in Kirchen oder auch im Internet finden sich viele soziale Einrichtungen und Tipps zum ehrenamtlichen Engagement.

Du kannst auch in deiner eigenen Familie ein wenig Engagement zeigen und ältere Verwandte besuchen, die meist alleine und vielleicht sogar einsam sind. Überleg dir, wie du anderen den Sonntag verschönen könntest. Für so manchen Senior wird das zum Highlight der Woche und du hast das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben.

Das Wochenende geht nicht ewig

Wenn der Sonntag erst mal angebrochen ist, ist das Wochenende fast schon wieder vorbei. Wenn du montags arbeiten oder zur Schule oder Uni musst oder wenn sonst etwas Wichtiges ansteht, solltest du nicht allzu spät ins Bett gehen. Zu wenig Schlaf wirkt sich negativ auf die Leistungen am nächsten Tag aus.

Noch ein Tipp: Wenn du auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bist, schau dir die Fahrpläne vor dem Wochenende an. Sie verkehren sonntags meist nicht so häufig und regelmäßig wie unter der Woche.