Veganuary 2022: So einfach geht fleischlos genießen!

Veganuary 2022: So einfach geht fleischlos genießen! - HelloFresh startet köstliche Kampagne

Der Januar steht ganz im Zeichen des Veganismus und wird daher als Veganuary bezeichnet. Auch wir wollten das Jahr mit guten Vorsätzen beginnen und haben unsere Ernährung auf rein pflanzlich umgestellt. Mit der HelloFresh-Box war fleischlos genießen noch nie so einfach! 
© Unsplash/Edgar Castrejon
Vegan ist so einfach und lecker – das beweist die HelloFresh zum Veganuary. 
  • HelloFresh feiert den Veganuary 2022.
  • OKmag.de hat den großen Test gemacht. 
  • Das Fazit: Veganes Essen ist unfassbar lecker und abwechslungsreich!

HelloFresh feiert den Veganuary 2022 

HelloFresh und Veganuary garantieren einen frischen, ausgewogenen Start in 2022 – mit einem Neujahrsvorsatz, der diesmal wirklich klappt! Einfach besser essen. Bereits eine halbe Million Menschen haben sich 2021 der Herausforderung gestellt, den ersten Monat des Jahres auf vegane Ernährung umzusteigen. Dabei haben sie zahlreiche neue Rezepte in ihrer Küche willkommen geheißen und gleichzeitig ihrem Körper und dem Planeten etwas Gutes getan.

Gemeinsam mit Veganuary.org erleichtert HelloFresh das Vorhaben: durch die Bereitstellung zahlreicher Infos und Tipps zu veganer Ernährung und natürlich mit wöchentlichen Kochboxen. Die Kochbox ist ein Garant für das Meistern des Neujahrsvorsatzes. Einfach vegane Gerichte und Add-Ons bestellen, sie flexibel an die Tür geliefert bekommen und dank exakt portionierter Zutaten und genauer Kochanleitung Abfall-schonend selbst gekochte, leckere Rezepte genießen.

Hier ein paar Fakten: In 2021 wurden durch die vegane Ernährung von 500 Tausend Menschen innerhalb eines Monats 103.840 Tonnen CO2, 6,2 Mio Liter Wasser, 405 Tonnen PO43-EQ (Abwasser und Jauche) eingespart.

OK! Test: So war der zweiwöchige Veganuary 2022 

Wir von der OK! wollten es wissen und haben zwei Wochen lang den Veganuary bei HelloFresh getestet. OKmag.de-Redakteurin Ramona hat sich insgesamt 6 vegane Gerichte bestellt – und das ist ihr Fazit:

Schon seit 18 Jahren bin ich Vegetarierin und esse daher auch häufig vegan. Aber so wirklich kreativ bin ich nicht. Deshalb fand ich die Veganuary-Aktion von HelloFresh besonders spannend, denn zum einen konnte ich endlich mal die HelloFresh-Boxen testen, zum anderen mir Inspiration für künftige vegane Gerichte holen. 

 

Im ersten Schritt konnte ich auswählen, wie viele Gerichte ich pro Woche erhalten möchte. Ich habe mich für drei Rezepte pro Woche entschieden. Dann konnte ich mir meine Favoriten auswählen. Ich habe mich in der ersten Woche für das ″Vegane Kartoffelragout mit Avocado-Topping″, ″Gemüsespieße mit Satay-Soße und Kokosreis″ und ″Rösti mit Buschbohnen″ entschieden. 

 

In der zweiten Woche standen dann ″Smoky Jackfruit-Pfanne mit Mais & Avocado″, ″Efo Riro! Nigerianischer Gemüse-Eintopf″ und ″Thai-Curry-Risotto mit Pak Choi und Pilzen″ auf dem Speiseplan. 

 

Und was soll ich sagen: Ich bin einfach nur begeistert! Alleine, dass ich nicht ständig überlegen muss, was ich heute esse, ist die HelloFresh-Box genial. Zudem spart man wertvolle Zeit, indem man die Zutaten einfach ganz easy nach Hause geliefert bekommt – und da ist wirklich alles dabei. Gut, außer Standard-Gewürze wie Salz und Pfeffer, die jeder Haushalt hat. 

 

Zu jedem Gericht gibt es eine anschauliche Rezept-Karte, auf der die Zubereitung Schritt-für-Schritt erklärt wird. So können selbst Anfänger leckere Mahlzeiten kochen. 

 

Und lecker ist genau das richtige Stichwort! Ich habe die Veganuary-Gerichte mit echten Fleischliebhabern zubereitet und selbst die sind zu dem Fazit gekommen, dass es sich durchaus lohnt, vegan zu essen. Von einigen Gerichten – wie zum Beispiel dem Kartoffelragout mit Avocado-Topping waren wir alle so begeistert, dass wir es direkt noch ein weiteres Mal nachgekocht haben. 

 

Kurzum: Vegan essen geht super-einfach und ist vor allem auch ein echter Gaumenschmaus. Selbst Fleischesser konnten mit den den veganen HelloFresh überzeugt werden, sodass regelmäßig ein fleischfreier Tag ansteht. 


Hier drei Beispiele – ©privat.

Hier findest du alle Infos zu HelloFresh.

Lust auf die vegane Küche bekommen? Das sind die besten Kochbücher:

1. CookForFun "Veganes Kochbuch", hier für ca. 11 Euro shoppen
2. Dreiblatt Kochbücher "Veganes Kochbuch für Anfänger", hier für ca. 17 Euro shoppen
3. Katharina Janssen & Sophia Fröhlich "Veganes Kochbuch", hier für ca. 15 Euro shoppen

Verwendete Quellen: Selbsttest, HelloFresh

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...