Endlich! WhatsApp wird kostenlos

CEO Jan Koum zu Besuch auf der DLD-Konferenz in München

WhatsApp wird kostenlos für die privaten Nutzer. Die privaten Nutzer müssen keine Jahresgebühr mehr bezahlen. WhatsApp-Mitgründer Jan Koum verkündete die Neuigkeiten auf der DLD-Konferenz in München.

Ein Leben ohne WhatsApp ist bei den meisten Handynutzern kaum noch denkbar - trotz der jährlichen Abogebühr von 89 Cent, die jeder User nach dem ersten kostenlosen Abojahr bezahlen muss. Doch nun können alle WhatsApp-Fans aufatmen: Der Instant-Messaging-Dienst wird kostenlos.

DLD-Konferenz in München

Auf der Internet-Konferenz DLD in München verkündete WhatsApp-Mitbegründer Jan Koum die guten Neuigkeiten für die User.

Null Cent für private Nutzer

So sollen nicht länger mehr die privaten Nutzer zur Kasse gebeten werden, sondern der Anbieter wolle zukünftig vielmehr durch Kooperationen mit Unternehmen Geld verdienen.

Niemand soll verzichten müssen

Ein Grund für das kostenfreie Abo sei, so Koum, dass nicht jeder, der weltweiten Nutzer eine Kreditkarte oder gar ein Bankkonto besitze.

Wir wollen nicht, dass irgendjemand auf die Kommunikation verzichten muss wegen eines Kreditkartenproblems.

Und das Beste: Bereits in den kommenden Wochen soll die Änderung umgesetzt werden.