Kim Kardashian legt mit neuer Kimoji-App Apple-Server lahm

Der "KUWTK"-Star bringt eigene Emojis auf den Markt

Kim Kardashian launchte am 21. Dezember ihre neue App Die App bietet den Usern die Möglichkeit personalisierte Kim-Emojis zu nutzen. Die Kimojis im Überblick

Man mag den Kardashians nachsagen, was man möchte, aber was Kim, Khloé & Co. anfassen, wird ein Erfolg. So launchte Kim Kardashian, 35, am 21. Dezember ihre neue App „Kimoji“ und legte kurzerhand den Server von Apple lahm. Alle wollen die Emojis à la Kim!

Auch wenn Kim derzeit ihr Mutterglück mit Sohnemann Saint West genießt und sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, agiert die geschäftstüchtige Frau von Kanye West aus dem Hintergrund und überrascht ihre Fans mit einer neuen App.

Personalisierte Emojis - die „Kimojis“

„Kimoji“ ist eine kostenpflichtige App, die es ihren Anhängern ermöglicht, personalisierte Emojis - die „Kimojis“ - zu verschicken.

Ansturm auf App

Kurz nachdem die App zum Download bereit stand, glühte der Server und brach schließlich zusammen. Währenddessen entschuldigte sich Kim auf Instagram für die Unannehmlichkeiten bei den Fans. Mit diesem Ansturm hat wohl selbst der „KUWTK“-Star nicht gerechnet. Ihre App schoss binnen kürzester Zeit an die Spitze der Download-Charts.

 

#ConvoWithMom #KIMOJI I know the App Store is still working hard to fix everyone's app!

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

Auch ihr Mann Kanye West zeigte sich ungewohnt emotional über seine fleißige Frau und schrieb auf Twitter:

Ich bin so stolz auf meine Frau. Diese Kimoji-Idee ist so genial

 

 

Bei der App werden nicht nur Liebhaber von Kims drallen Kurven fündig. Auch einen weinenden Kim-Emoji können sich die Fans schicken, sowie Kim mit Babybauch und Kim als Meerjungfrau.

 

 

 

 

Wie findet ihr die "Kimojis"?

%
0
%
0
%
0