Neues Facebook-Feature: Werden Trennungen so erträglicher?

Der Social-Media-Riese testet neue Funktion

Gwen Stefani möchte sicherlich auch nicht wissen, ob Gavin noch immer Kontakt mit Mindy hat! Ob Gigi und Joe das neue Feature nutzen würden? Justin Bieber und Selena Gomez hätte das neue Tool sicherlich auch nicht geschadet.

Aufenthaltsorte, Begleitpersonen, neue Freundschaften, Fotos, die ihn oder sie dabei zeigen - in Zeiten von Social Media ist es schier unmöglich, dem bzw. der Ex aus dem Weg zu gehen - zumindest virtuell. Und das tut mitunter ziemlich weh. Dessen sind sich offenbar auch die Facebook-Macher bewusst und testen daher nun eine Funktion, die uns diesen Schritt erleichtern soll.

Aus den Augen, aus dem Sinn

Getreu dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ möchten die Facebook-Macher es frisch getrennten Paaren künftig offenbar einfacher machen, den akuten Schmerz zu überwinden. Denn bisher ist es so, dass neue Fotos, Status-Updates oder Verlinkungen und neue Freundschaften alte Wunden immer wieder aufreißen. Denn urplötzlich tauchen da Dinge in unserer Timeline auf, die wir gar nicht sehen wollen!

Wir wollen eben NICHT wissen, mit wem der/die Ex unterwegs ist, wie viel Spaß er/sie am vergangenen Wochenende hatte und wen er/sie dabei alles so kennengelernt hat! Entfreunden oder blockieren ist andererseits aber auch keine Option, schließlich möchte wir ja schon immer noch die Möglichkeit haben, Neuigkeiten vom Ex zu bekommen und ihn nicht komplett vom Radar verschwinden lassen.

Neue Funktion im Test

Das neue Feature befinde sich derzeit in der Testphase auf dem US-amerikanischen Markt, heißt es von Facebook-Seite.

Wir testen Einstellungen, um Leuten dabei zu helfen, wie sie mit früheren Partnern auf Facebook umgehen, nachdem die Beziehung beendet ist,

erklärte Facebook-Managerin Kelly Winters in einem offiziellen Statement.

Die Funktion soll automatisch vorgeschlagen werden, wenn der Beziehungsstatus verändert wird. Wendet man diese an, sollen Fotos und Beiträge des/der Verflossenen automatisch aus dem Feed gefiltert und nicht mehr angezeigt werden.

Wir hoffen, dass diese Einstellungen den Leuten hilft, Beziehungen auf Facebook einfacher, komfortabler und kontrollierter zu beenden,

so Winter weiter.

Wir finden die neue Funktion ziemlich hilfreich! Zwar ist es auch jetzt schon möglich, den/die Ex zu „entabonnieren", aber wer ist schon so vernünftig?!