WhatsApp Recorder: Diese versteckte Funktion kennt kaum wer!

Weiterreden und andere Dinge machen? Kein Problem mit diesem Feature

Viele von uns schicken tausend Mal lieber eine Sprachnachricht bei WhatsApp, als stundenlang zu tippen. Doch wenn wir mehr zu erzählen haben, wird oft der Daumen lahm… Dieses Feature schafft Abhilfe!

Dieses Update von WhatsApp ist längst ausgespielt, aber kaum einer kennt es.

Kennt ihr die WhatsApp Recorder-Funktion?

Der Messenger hat die Sprachnachrichten-Funktion ausgebaut, denn man kann, während man der besten Freundin eine lange Sprachnachricht mit den News vom Date raufspricht, andere Dinge am Smartphone erledigen.

Während ihr also erzählt, könnt ihr das Wetter checken, euren Kalender, Instagram stalken oder Fotos bearbeiten, denn dafür gibt es die Recorder-Funktion. Bisher ist sie noch nicht auf jedem Smartphone verfügbar, doch bei Android könnt ihr schon einfach sabbeln und nebenbei produktiv sein.

Hier findet ihr die WhatsApp Recorder Funktion

Ihr geht in ein ganz normales Chatfenster von WhatsApp, verwendet dieses Mal aber nicht den Mikro-Button, den man sonst bei einer Voicemail nutzt, sondern die Büroklammer, bei der man normalerweise einen Anhang hinzufügt.

Danach wählt ihr das orange Audio-Symbol - und schwupps startet die Aufnahme im WhatsApp-Recorder. Nun kann man 15 Minuten nonstop reden und das Programm verlassen, um andere Apps zu bedienen, ohne dass die Aufzeichnung unterbrochen wird.

Und das Beste? Schluss mit Quatsch labern, denn anders als bei einer normalen Sprachnachricht kann man sich die Aufnahme vorm Senden noch mal reinziehen.

Pech gehabt, beste Freundin, wenn du gerade keine Zeit zum Telefonieren hast, dann gibt’s ab sofort ne ultralange Voicemail!

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!