Fenster putzen: OKmag.de testet den Glasreiniger von Moanah

Für Fenster, Spiegel und Glasflächen

Nachhaltige Putzmittel zum selber Anmischen werden immer beliebter, doch wie gut ist das Ergebnis mit den Öko-Reinigern? OKmag.de hat den Glasreiniger von Moanah getestet, mit dem sowohl Fenster als auch Spiegel und Glasflächen wieder strahlen sollen …

Glasreiniger von Moanah: Umweltfreundliches Fensterputzmittel 

Nicht nur immer mehr Beauty-Brands werden nachhaltiger und verzichten auf Plastikmüll, auch im Haushalt gewinnt der Umweltschutz zunehmend an Bedeutung. Eine Möglichkeit sind flüssige Putzmittel, die sich selbst zu Hause mithilfe von Wasser anmischen lassen. 

Auch der Hersteller Moanah hat sich auf ökologische Reiniger spezialisiert. Das Sortiment umfasst verschiedene Produkte, wie den Glasreiniger, den wir für OKmag.de testen durften. In der Lieferung enthalten ist eine wiederverwendbare Glasflasche mit Sprühkopf sowie Pulver, mit dem das Putzmittel hergestellt werden kann. Dieses wird in einer Verpackung aus recycelter Mais- und Kartoffelstärke geliefert.

Hier kannst du den Glasreiniger von Moanah für ca. 18 Euro shoppen.

Das Fensterputzmittel macht laut Hersteller alle glatten Oberflächen, wie Fenster, Autoscheiben, Spiegel, Aquarium, Plexiglas und Kunststoffoberflächen durch die enthaltene kraftvolle ökologische Formel wieder glänzend sauber. Die Inhaltsstoffe des Glaseinigers sind biologisch abbaubar, nachhaltig und sorgen für eine schonende Schmutz-Entfernung. Auf aggressive Chemikalien wird komplett verzichtet. Die Produktion erfolgt zudem in Deutschland.

Sobald der Reiniger leer ist, kannst du dir online praktische Refills bestellen, die platzsparend und einfach zu lagern sind. Zum Anmischen die Flasche mit Leitungswasser füllen, das Pulver dazugeben und etwa eine Minute warten, bis es sich aufgelöst hat. Fertig!

Hier nochmal das Wichtigste zusammengefasst:

  • Glas statt Plastik
  • ohne Mikroplastik & Bindemittel
  • biologisch abbaubare Inhaltsstoffe
  • starke Reinigungskraft
  • Made in Germany

Mehr zum Thema:

 

  •  

OKmag.de testet Moanah: Das ist unser Fazit 

Ich habe den Glasreiniger von Moanah getestet und kann direkt sagen: Ich war positiv überrascht. Alleine die Optik der Glasflasche und der Sprühkopf haben mich auf Anhieb überzeugt und sehen obendrein auch sehr hochwertig aus. Dank des Silikonsleeves am unteren Teil der Flasche liegt sie sehr gut und sicher in der Hand, sodass sie selbst mit feuchten Händen nicht wegrutscht. 

 

 

Auch das Anmischen des Reinigers war super-easy: Einfach 500 ml in die Flasche füllen, das Glasreiniger-Pulver dazugeben und nach etwa einer Minute ist das nachhaltige Putzmittel aufgelöst und einsatzbereit. Ich habe mit dem Glasreiniger von Moanah diverse Glasflächen geputzt. Vor allem das Fensterputzen ging mühelos wie nie. Statt mit Eimer, Abzieher und Lappen loszuziehen, brauchte ich nur den Glasreiniger sowie zwei unterschiedliche Lappen. Die Fenster wurden sauber, ohne Streifen zu hinterlassen. Was mir außerdem sehr positiv aufgefallen ist, ist der angenehme Duft. Viele Putzmittel riechen sehr chemisch, doch der Allzweck-Reiniger von Moanah hat einen floralen Maiglöckchen-Duft. Alles in allem kann ich bei der Anwendung nichts bemängeln

Weitere nachhaltige Must-haves für deinen Haushalt:

1. probioWELLCLEAN "Bodenreiniger", hier für ca. 20 Euro shoppen
2. Zielinsky "Universal-Stein", hier für ca. 25 Euro shoppen
3. Heldengrün® "Öko Waschball", hier für ca. 17 Euro shoppen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.