Lilly Becker: Warum sie plötzlich das Oktoberfest verließ

Die Frau von Boris Becker eckte auf den Münchner Wies'n mit ihrer miesen Laune an - Was war los?

Ausgelassene Stimmung, volle Bierkrüge und viele Promis: So lässt sich das typische Oktoberfest in München beschreiben. Besonders Lilly Becker, 38, machte in ihrem rosa-grünen Dirndl neben Ehemann Boris, 46, eine gute Figur. Doch irgendwas schien die zweifache Mutter zu beunruhigen, bis sie schließlich frühzeitig das Feiergetümmel verließ ...

Es ist wegen Sohn Amadeus!

Der Grund für Lillys Sorge war Sohn Amadeus, 4, der plötzlich ins Krankenhaus eingeliefert wurde! Laut "Bild.de" setzte sich die aufgeregte Mama sofort ins Flugzeug Richtung London, um nach dem kleinen Sprössling zu sehen. Was genau dem süßen Becker-Nachwuchs passiert ist, ist jedoch nicht bekannt. Hoffentlich ist es nichts Ernstes!

Dabei hat das Promi-Paar vor dem Vorfall noch so gut gefeiert - wenn auch nur mehr oder weniger zusammen. Dass es Klein-Amadeus zu Hause nicht gut geht, hätte ja keiner ahnen können. Noch vor kurzem postete Lilly einen niedlichen Schnappschuss von ihrem Sohn, Hand in Hand gehend mit einem Mädchen.

 

Wir drücken die Daumen, dass der Kleine bald wieder auf die Beine kommt!