Mariah Careys Bruder: "Ich habe meine Schwester nie nüchtern erlebt"

Krasse Enthüllungen: Endet die Soul-Diva wie Whitney Houston?

Früher war sie Everybody's Darling, zuckersüß, mit einer göttlichen Stimme. Doch in letzter Zeit macht Mariah Carey hauptsächlich Negativ-Schlagzeilen. Mit Outfits, die man nur wohlwollend als unvorteilhaft bezeichnen kann, Flop-Auftritten, ihrer gescheiterten Ehe und Diva-Allüren. Nun kommt's noch dicker: Der Bruder der 45-Jährigen packt aus. Seine krassen Enthüllungen lest ihr hier.

Wird Mariah so enden wie Whitney Houston?

Mariah Careys Bruder Morgan Carey macht sich ernsthafte Sorgen um seine prominente Schwester, da er fürchtet, sie könnte sich zu Tode trinken und "so enden wie Whitney Huston". Seine Angst ist, die Sängerin könne nicht für ihre beiden Kinder Moroccan und Monroe sorgen, da sie ständig damit beschäftigt sei, ihre Probleme in Wein und Champagner zu ertränken.

"Mariah hat während ihrer Schwangerschaft getrunken"

Tatsächlich existieren bereits seit langem Gerüchte, die Diva sei seit einigen psychischen Problemen, die 2001 aufgetreten seien, eine starke Trinkerin. Diese Behauptungen werden nun von ihrem Bruder in einem Interview mit dem amerikanischen "National Enquirer" untermauert:

Mariah hat während ihrer Schwangerschaft getrunken - sogar, als sie gestillt hat. Ich kann nicht behaupten, dass ich sie jemals nüchtern erlebt habe, was sehr beunruhigend ist.

Täglicher Medikamentencocktail, weil sie niemanden hat

Morgan Carey hat allerdings seit zwei Jahren nicht mehr mit seiner Schwestern gesprochen. Trotzdem behauptet er, die 45-Jährige nehme jeden Tag einen Medikamentencocktail aus Zyprexa (ein Mittel gegen bipolare Störungen und Schizophrenie), Ativan (ein Medikament gegen Angststörungen) und Depakote (ein Mittel gegen Epilepsie). Diesen Cocktail nehme sie auch deshalb zu sich, da sie niemanden mehr habe, der sie emotional unterstütze.

"Nick hat sie nur ausgenutzt - und tut es noch immer"

Auch ihr Noch-Ehemann Nick Cannon sei keine Hilfe gewesen - im Gegenteil. Dieser sei ein "Stück Sch***", der seiner Schwester nicht gut getan habe und nur an ihrem Geld interessiert gewesen sei, so Morgan weiter:

Nick hat auf die Menschen gehört, die gesagt haben, er solle mit ihr ausgehen, Kinder kriegen und das Geld zur Bank bringen, weil sie ihn süß findet. Nick ging es vom ersten Tag an nur ums Geld. Er interessiert sich überhaupt nicht für Mariah. Nick hat sie nur ausgenutzt und tut es noch immer.

Mittlerweile lebt die Sängerin mit Cannon in Scheidung.

Was auch immer an den Enthüllungen dran ist - sollte auch nur ein Bruchteil der Wahrheit entsprechen, muss man sich sehr um die Sängerin sorgen.

Glaubst du, an Morgans Enthüllungen ist was dran?

%
0
%
0