"Marilyn Monroe von 2015": Kim Kardashian in der "Vogue Brasil"

Die Reality-Diva vermittelt ein neues Körperideal auf dem roten Teppich

Sie ist eine Göttin der Selbstinszenierung. Vor nicht allzu langer Zeit überraschte Kim Kardashian, 34, mit einer neuen Frisur, denn ihr Haar war plötzlich kürzer und platinblond. Obwohl sie sich zu dieser Entscheidung von Madonna hatte inspirieren lassen, nutzte sie den Look auch, um in der neuen Ausgabe der brasilianischen "Vogue" wie eine andere berühmte Ikone herauszustechen: Marilyn Monroe.

Eigentlich wirkt Kim Kardashian nicht wie jemand, der andere Frauen kopiert. Doch in der brasilianischen "Vogue" wird sie als „Marilyn Monroe von 2015“,  die üppigere Version, tituliert und auf dem Cover als Symbol eines neuen Körperideals auf dem roten Teppich gefeiert. Die Fotos, die Ellen von Unwerth von der Reality-Diva geschossen hat, geben Kim Kardashian einen ganz anderen Look als sonst.

Marilyn Monroe von 2015

Kim posiert als Pin-Up Girl oben ohne, bedeckt ihren Busen nur mit ihren Händen, die in langen Lederhandschuhen stecken. Mit schulterlangen, platinblonden und welligen Haaren und macht sie dem „Marilyn Monroe“-Style alle Ehre. Dabei hatte das Magazin gar nicht mit ihrer Blondierung gerechnet, sondern extra eine Perücke angefordert, um Kim im Shooting in Marilyn zu verwandeln.

Kim, die Mutter des Selfies

Die brasilianische "Vogue" stellt Kim Kardashian als „Mutter des Selfies“ dar, nicht zuletzt aufgrund ihres Buches „Selfish“, in dem sie ihre liebsten und wichtigsten Selfies präsentiert. „Ich fordere jeden auf, zu versuchen, alles zu tun was ich tue und dann soll er mir sagen ob ich Talent habe oder nicht“, wird Kim Kardashian zitiert.

Ein Teaser-Video, das Kim Kardashian gepostet hat, zeigt außerdem ihre Vorbereitung auf das große Shooting – von Lippenstift über Augenbrauenstyling bis hin zu Körperpuder. Seht selbst:

 

Vogue Brasil

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Video am

 

Ein von Vogue Brasil (@voguebrasil) gepostetes Foto am